Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Sommer, Sonne, Ausbildungsblock

Förderung möglich Sommer, Sonne, Ausbildungsblock

Malaga - Sommer, Sonne, Strand. Christin Schick wird das nur wenig genießen können. Die 20-Jährige nutzt die Chance, im Rahmen ihrer Ausbildung ein Praktikum im Ausland zu machen.

Voriger Artikel
Königsetappe überstanden
Nächster Artikel
Zehn neue Krippen-Plätze für wenig Geld

Die Auszubildende Christin Schick wird einen Teil ihrer Ausbildung in Malaga absolvieren. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Chef Klaus Hövel und Jennifer Forsthoff. Foto:Schulz

Die Begrüßungsfloskeln sitzen, die ersten Pflichtbegriffe sind gelernt. Christin Schick hat ihre Koffer schon gepackt. In wenigen Tagen wird sie nach Malaga fliegen. Morgens als Servicekraft an einer Hotelrezeption arbeiten, nachmittags in die Sprachschule gehen. Die 20-Jährige macht eine Ausbildung bei „Marburg - Tourismus und Marketing“. Die vier Wochen im Ausland sind Teil ihrer Ausbildung. „Ich spreche noch nicht fließend spanisch. Das zu lernen ist das oberste Ziel. Ich will aber auch die Branche im Ausland kennenlernen.“

Klaus Hövel, Geschäftsführer, unterstützt die Pläne seiner Auszubildenden. „Wir haben zunehmend Gäste aus dem spanisch sprechenden Raum. Das hat nur Vorteile für uns. Bisher haben wir mit den Programmen nur gute Erfahrungen gemacht. Auch wenn wir immer schauen müssen, dass wir den Personalausfall überbrücken können.“

Jennifer Forsthoff, Mitarbeiterin beim Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft und Koordinatorin für die Auslandspraktika von Auszubildenden, will die Möglichkeiten und Chancen, die junge Menschen mit dem Auslandsaufenthalt erhalten können, mehr in den Fokus rücken. „Es gibt eine große Bandbreite von gezielten Förderprogrammen. Ab einer Dauer von zwei Wochen wird gefördert. Aber das soll nicht den Touch eines Urlaubs haben.“ Nicht nur Auszubildende im Tourismusbereich können die Chance der Auslandspraktika nutzen. „Auch der Bäcker kann in Frankreich viel lernen.“

Weitere Informationen und Beratung unter: forsthoff.jennifer@bwhw.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr