Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Familienspaß im Schnee

Sackpfeife Familienspaß im Schnee

Der Winterbetrieb auf dem Biedenkopfer ­Hausberg hat begonnen. 
Die Schneefreunde finden heute und morgen 
auf der Sackpfeife ideale ­Bedingungen vor.

Voriger Artikel
Mit Kokain am Steuer
Nächster Artikel
„Mando“ ist seit Jahrzehnten Treffpunkt

Am Wochenende herrschten auf der Sackpfeife beste Wintersportbedingungen.

Quelle: Sascha Valentin

Biedenkopf. Die ersten Wintersportler auf ihren Skiern wedeln am Samstag ab Mittag den Hang hinunter. Die Pistenbedingungen sind ideal; bei Temperaturen nicht über dem Gefrierpunkt bleibt die Schneedecke schön hart und gut befahrbar, bilanzieren die ersten Skifahrer.

Auch Rodelfreunde kommen auf Biedenkopfs Hausberg auf ihre Kosten. Ob mit Schlitten, Bobs oder Flitzis – dank der präparierten Piste können sie den kleinen Hang hinunterdüsen.

Am Samstag hält sich der Besuch an der Sackpfeife in Grenzen. Vielleicht auch, weil unten in der Stadt eher trübes Wetter herrscht und dort kaum vorstellbar ist, wie viel Schnee oberhalb von 600 Metern Höhe in den vergangenen Tagen gefallen ist.

Vor allem Familien nutzen den Samstag für einen Ausflug in den Winter. Zu ihnen gehören beispielsweise die Mertins, deren vierjährige Tochter Ida das erste Mal auf Skiern steht und dabei eine bemerkenswert gute Figur macht. Selbst von dem ­einen oder anderen kleinen Sturz lässt sie sich nicht entmutigen und kraxelt immer wieder den kleinen Übungshang hinauf, um dann erneut hinunterzugleiten.

Unsicherheit bei Skischule

„Es ist nur schade, dass es keine Kinderskischule mehr gibt“, sagt ihre Mama, Melle Schmidt-Mertin. Dadurch wanderten viele junge Familien nach Kleingladenbach ab, glaubt Schmidt-Mertin.

Ob die Skischule Sackpfeife in diesem Winter Kurse anbietet, ist der Internetseite www.skischule-sackpfeife.de zufolge noch immer offen. Grund ist der ausgefallene Schlepplift. Skifahrer müssen in dieser Saison auf den Sessellift auf der Sackpfeife ausweichen.

Voll des Lobes ist Familie Mertin hingegen über die Aushilfsgastronomie, die für den Winter im Bereich des Autoscooters aufgebaut wurde. „Crêpes, heiße Getränke, ein beheiztes Zelt – das ist schon toll, was hier aufgezogen wurde“, sagt Melle­ Schmidt-Mertin, „viel mehr braucht man ja gar nicht, wenn man mal ein paar Stunden mit der Familie hier oben ist.“

Betriebsleiter hofft auf stabiles Wetter

Mit dem Betrieb am Sonntag ist Betriebsleiter Harald Klein zufrieden: „Die Piste war sehr gut besucht. Die Ersten waren schon um 10 Uhr da. Es war den ganzen Tag was los.“

Die Schneehöhe betrug am Montag 40 Zentimeter. Laut Klein wird der Skilift heute und wohl auch am Mittwoch geöffnet sein, sofern sich das Wetter hält. „Donnerstag und Freitag müssen wir sehen. Wenn wir zwei bis drei Grad haben, können wir die Piste halten, wollen sie aber auch nicht kaputtfahren“, sagt der Betriebsleiter der Stadt. „Wir hoffen, dass das Wetter sich stabil hält und wir am Wochenende eine optimale Strecke haben.“

Öffnungszeiten und Preise: siehe Grafik. Aktuelle Informationen zum Lift- und Pistenstatus gibt es auf der Internetseite der Stadt Biedenkopf unter www.biedenkopf.de unter „Freizeit & Kultur“.

von Sascha Valentin

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr