Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Silent Seven nimmt Demo-CD auf

Breidenbacher Coverband Silent Seven nimmt Demo-CD auf

Die Coverband Silent Seven produzierte an vier Tagen in einem Tonstudio in Breidenbach eine CD mit Demosongs, mit denen sie für sich werben will.

Voriger Artikel
Sanetra backt keine Brötchen mehr
Nächster Artikel
Schlecker XL zahlt Abfindung

Jan-Patrik Wallentin spielte das Schlagzeug ein, während die Tontechniker am Bildschirm und am Mischpult die Abstimmung vornahmen.

Quelle: Silke Pfeifer-Sternke

Breidenbach. Für die jungen Musiker von Silent Seven aus Breidenstein war es die erste Studioaufnahme. Am ersten Tag war ihnen die Aufregung anzumerken. Bevor es los ging, war aber noch Frühstücken im Keller eines Wohnheims in Breidenbach, der von Nils Enners zusammen mit Marcel Purps zu einem semiprofessionellen Tonstudio umgebaut wurde, angesagt. Das Tonstudio nennt sich „Northroad Recording Studio“ und befindet sich in der Nordstraße 10. Darauf aufmerksam geworden sind die Bandmitglieder über die Internetplattform „Myspace“. Dort hatte Schlagzeuger Jan-Patrik Wallentin recherchiert und wurde fündig: im Nachbarort.

Nach ihrem erfolgreichen Bandjahr 2009 haben sich die Sängerinnen Yana Gercke und Katharina „Katha“ Marburger, Gitarrist Dietrich Schwarz, Bassist Björn Seibel, E-Pianospielerin Manuela Wolf und Schlagzeuger Jan-Patrick Wallentin viel vorgenommen. Sie wollen ihr Ergebnis noch toppen: Sie standen 2009 bei 15 Konzerten auf der Bühne und kamen beim Wettbewerb „Hessen rockt“ zwar nicht ins Halbfinale, aber brillierten als viertbeste Band unter 90 Bewerbern. Um mehr von sich Reden zu machen, will die Band die Demo-CD aufnehmen.

Vier Lieder an vier Tagen, das haben sich die Musiker vorgenommen.

von Silke Pfeifer-Sternke

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr