Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Seifenblasen und Tennisbälle begeistern

Feriencamp Seifenblasen und Tennisbälle begeistern

Das Tenniscamp fand in der ersten Augustwoche statt und bot neben dem Filzball-Spiel auch weitere Freizeitaktivitäten für die Kinder und Jugendlichen an.

Voriger Artikel
Ortsbeirat sucht Blumenpaten
Nächster Artikel
Diskussion über UKGM, Altenhilfe und Lahnberge-Seilbahn

Kinder und Erwachsene beim Tennis-Camp Lohra staunten über die Seifenblasen-Show von „The Phantasy“ Michael Schröder.

Quelle: Anita Ruprecht

Lohra. Nach einjähriger Pause fand in den Sommerferien vom 31. Juli bis zum 4. August wieder ein Tennis-Camp der Tennisfreunde Lohra statt. 28 Kinder im Alter von 4 bis 15 Jahren nahmen an dem Camp auf dem vereinseigenen Gelände teil und erhielten zunächst von ihren Betreuern Helge Müller, Horst Straub und Björn Weber einheitliche T-Shirts.

Natürlich stand das Tennisspielen im Vordergrund, aber die Kinder konnten sich auch auf der eigens für das Camp aufgebauten Hüpfburg vergnügen oder sich Fußball, Hockey oder anderen Bewegungsspiele hingeben.

Gleich am Dienstag stand nachmittags ein Ausflug zum Aartalsee auf dem Programm. Am Mittwoch folgte ein Tagesausflug in das Technikmuseum nach Sinsheim. Weiter organisierten die Tennisfreunde eine Dorf-Ralley durch Lohra und besuchten mit den Kindern die Eisdiele in Lollar. Am Freitagabend stand ein gemeinsames Grillen mit Eltern und Betreuern auf dem Programm und danach übernachteten die Mädchen und Jungs auf dem Tennisgelände in Zelten.

Als Überraschungsgast bot Michael Schröder aus Marburg-Schröck als „The Phantasy“ Kindern und Erwachsenen magische Unterhaltung mit seiner Seifenblasen-Show.

Das Tennis-Camp endete am Samstagvormittag mit einem opulenten Frühstück. Sowohl die teilnehmenden Kinder als auch die Betreuer zeigten sich rundum zufrieden mit dem Ferienangebot 2012 der Tennisfreunde Lohra.

von Anita Ruprecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr