Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Schweinegrippe an Hinterland-Schulen
Landkreis Hinterland Schweinegrippe an Hinterland-Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 11.11.2009
Während an den Schulen im Hinterland die Zahl an Schweinegrippe infizierten Kindern zunimmt, steigt auch die Zahl der Impfwilligen. Quelle: Archivfoto

Hinterland. Am Montag vergangener Woche hatte sich erstmals nach einem Labor- und zwei Schnelltests herausgestellt, dass an der Mittelpunktschule Dautphetal in Friedensdorf zwei Schüler mit dem Auslöser der Schweinegrippe oder Neuen Influenza, dem Virus H1N1, infiziert sind. Inzwischen sind es laut Schulleiter Harald Becker etwas mehr als zehn Fälle, eine genaue Zahl habe man jedoch nicht. Viele Eltern ließen ihre Kinder aus Angst vor Infektionen zu Hause.

Aus Datenschutzgründen besteht kein Recht auf Auskunft, betonte Becker. Man arbeite weiterhin eng mit dem Gesundheitsamt zusammen, doch auch dieses könne keine genauen Auskünft über die Anzahl der erkrankten Kinder geben. Bereits vergangene Woche waren rund 700 Informationsschreiben in deutscher und türkischer Sprache an die Eltern der Schüler verteilt worden. Außerdem wurden in der Mittelpunktschule Dautphetal überall Schilder mit Anleitung zum ordentlichen Händewaschen und Informationen zum Schutz vor Tröpfcheninfektion ausgehängt.

An der Mittelpunktschule Hartenrod sind nach Auskünften von Schulleiterin Dorothea Mannshardt mittlerweile rund 20 Kinder mit dem Virus infiziert. An der Lahntalschule in Biedenkopf sind bis zu neun Fälle von Schweinegrippe registriert. Einzig an der Europaschule Gladenbach gibt es bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen Hinweis darauf, dass ein Schüler an der Neuen Influenza erkrankt ist.

von Sascha Becker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Die Geschäftsleitung der HGC-Kliniken in Bad Laasphe will mit einem Gesamtkonzept das Überleben der Krankenhäuser „Emmaburg“ und „Schloßberg-Klinik“ sichern.

11.11.2009

Die Flucht mit einem Auto über eine Treppe endet für einen 26-Jährigen Dienstagnacht an einem Findling.

11.11.2009

Die Täterin ist ermittelt: Es war ein 12-jähriges Mädchen, das am 4. November die Mittelpunktschule Hartenrod mit einem anonymen Drohanruf in Alarmbereitschaft versetzte.

10.11.2009
Anzeige