Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Schulleiter-Duo ist offiziell im Amt
Landkreis Hinterland Schulleiter-Duo ist offiziell im Amt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 09.10.2011
Schulamtsdirektor Burghard Schuldt (von links) überreichte die Ernennungsurkunde an den stellvertretenden Schulleiter Andreas Acker und den Schulleiter Dr. Roland Germonprez im Beisein von Bürgermeister Joachim Thiemig und dem Ersten Kreisbeigeordneten Dr. Karsten McGovern. Quelle: Klaus Peter

Biedenkopf. Bereits seit dem 1. August des vergangenen Jahres leiten Dr. Roland Germonprez als Schulleiter und Andreas Acker als dessen Stellvertreter kommissarisch die Stadtschule in Biedenkopf.

Seit dem 1. April 2011 sind beide offiziell im Amt, doch die Feierstunde zur Übergabe der Urkunden zur Amtseinführung erfolgte erst am Freitag.

Schulamtsdirektor Burghard Schuldt bezeichnete den Tag als einen wichtigen für Biedenkopf und die Stadtschule und übergab die Ernennungsurkunden des Landes Hessen an Germonprez und Acker. Er erläutere auch, warum die offizielle Ernennung erst Monate später erfolgt ist. Er nannte Terminschwierigkeiten als Grund für die verspätete Amtseinführung.

Schuldt bezeichnete das Leitungsduo der Stadtschule als ein gutes Team und erläuterte die Anforderungen an die Schulleitung. Der demografische Wandel bereite den Schulstandorten Probleme. Dann stellte Schuldt den beruflichen Werdegang von Germonprez und Acker vor, die über eine vielfältige und lange Berufserfahrung verfügen. Er beglückwünschte die Pädagogen dazu, dass sie sich für das Amt beworben haben.

Dr. Karsten McGovern betonte, dass die Rahmenbedingungen in der Schule für die Schulleitung nicht leichter werden. Das neue Hessische Schulgesetz habe „leider keine ausreichende Antwort zu den Hauptschulen gegeben“. Auch werde es sicherlich für den ländlichen Raum schwieriger, wenn in Zukunft weniger Lehrer ausgebildet werden. Trotzdem gelte es, ein gutes schulisches Angebot in der Fläche zu erhalten.

Das Lehrerkollegium der Stadtschule sei sehr motiviert und ziehe an einem Strang. McGovern forderte die Zusammenarbeit der Schulen ein, denn eine ruinöse Konkurrenz innerhalb der Schulen sei nicht förderlich.

von Klaus Peter

Mehr lesen Sie am Montag in der Hinterlandausgabe der OP.

Anzeige