Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Schneepflug und Splitt statt Salz

Wetter Schneepflug und Splitt statt Salz

Die anhaltende Winterwitterung bereitet den Verantwortlichen weiterhin Sorgen, obwohl einige Kommunen Salzlieferungen erhalten haben.

Voriger Artikel
Christian Rach bringt neue Gäste
Nächster Artikel
Helferin wirft Verein Lohnwucher vor

Die Winterdienst-Fahrzeuge des Hinterlandes können nur noch eingeschränkt Auftausalz verstreuen, da die Lieferanten nicht in ausreichenden Mengen liefern.

Quelle: K+S Aktiengesellschaft

Steffenberg. Es ist noch Salz vorhanden, aber weil die Lieferungen nur sporadisch und nicht in den bestellten Mengen kommen, haben die Kommunen und auch die Straßenmeisterei in Steffenberg nach den Schneefällen vom Wochenende kaum noch Salz auf Lager.

Momentan gebe es keine Probleme, da noch genügend Salz auf den Straßen liege, sagt Manfred Fett, Leiter der Straßenmeisterei in Steffenberg. Bei Minus ein Grad sorge das Salz dafür, dass der Schnee bei entsprechendem Verkehrsaufkommen nicht liegenbleibt. Wenn es aber wieder kälter werden sollte, zum Beispiel über Nacht, und neuer Schnee fällt, dann könnte es passieren, dass auf nachgeordneten Straßen nicht mehr gestreut werden kann, sagt Fett.

Nachgeordnete Straßen im Zuständigkeitsbereich der Straßenmeisterei Steffenberg wären die Landes- und Kreisstraßen. Welche Strecken noch bestreut werden und welche nicht, werde nach der Verkehrsbelastung entschieden, erklärt Fett. Er mahnt Verkehrsteilnehmer deshalb zu besonderer Vorsicht und zu einer an die Witterungsverhältnisse angepasste Fahrweise, wenn man das Auto nicht stehen lassen kann.

von Gianfranco Fain, Sascha Becker und Hartmut Berge

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Dienstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wetter

Nahezu spurlos ging das Sturmtief „Daisy“, das Schneemassen in große Teile Deutschlands bringen sollte, am Hinterland vorüber.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr