Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Rundflüge fallen dieses Jahr aus
Landkreis Hinterland Rundflüge fallen dieses Jahr aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 07.04.2017
Nikolaus und Bürgergarde werden auch dieses Jahr beim „Neustädter Advent“ des Gewerbevereins mit von der Partie sein. Quelle: Karin Waldhüter
Neustadt

Bei seinem Jahresrückblick stellte der Vorsitzende Thomas Heide fest, dass der Gewerbeverein bereits 38 Mitglieder habe und zwei weitere kurz vor dem Beitritt stehen würden.

Eine der wichtigsten Veranstaltungen des Gewerbevereins ist der jährliche Frühlingsmarkt, immer am letzten Wochenende im April. In diesem Jahr findet der bereits 25. Markt am Sonntag, 30. April, von 11 bis 18 Uhr statt. Die Geschäfte dürfen von 12 bis 18 Uhr öffnen. Die anfangs beliebten Rundflüge mit dem Hubschrauber fallen in diesem Jahr aus. „Das Ganze hat nach einigen Jahren an Attraktivität verloren“, erklärte Heide. Die Bürgerwehr eröffnet im historischen Rathaus wieder ein „Biedermeier-Café“, allerdings bleibt der Keller der Bürgerwehr geschlossen.

Zu den weiteren Vorbereitungen sagte der Vorsitzende: „Das Karussell und viele Stände, bisher aber überwiegend Essen und Trinken, sind bestätigt.“ Das Ponyreiten sei noch nicht gesichert, aber die Hilfsorganisationen würden sicherlich wieder dabei sein.

Die schon vor längerer Zeit durch den Gewerbeverein gereinigte Bahnhofsmauer an der Straße zur Unterführung ist im vergangenen Jahr endlich bemalt worden. Die einstige Initiative des Gewerbevereins hätte Bürgermeister Thomas Groll zur Chefsache gemacht - und so seien Jugendliche und die Stadtjugendpflege als Künstler im Einsatz gewesen.

„Neustädter Advent“ findet am 3. Dezember statt

„Es entstand ein sehr schönes Bild unserer Stadt“, lobte Heide. Ein Künstler des jährlichen Straßenmalerfestivals kritisierte die Aktion jedoch ein wenig - man hätte ihn fragen sollen, er hätte gerne Anleitungen gegeben. Doch mit den beiden Kirchen, den Fachwerkhäusern, den Landesumrissen in Landesfarben mit den eingezeichneten Neustadts in Europa und dem Schriftzug „Neustadt“ sei die jetzt bunte Mauer ein wahrer Hingucker geworden.

Der „Neustädter Advent“ als Nachfolgeveranstaltung des Nikolausmarktes sei vergangenes Jahr gut angekommen. Er findet auch dieses Jahr eine Neuauflage: Der Gewerbeverein wird ihn gemeinsam mit dem Ortsbeirat organisieren, am 3. Dezember soll die Aktion stattfinden. Die Weihnachtslose würden schon ab dem 1. Dezember verteilt, die Verlosung finde nach Weihnachten statt.

Die Weihnachtsbeleuchtung ist ein Dauerthema beim Gewerbeverein. Der Vorstand werde nach und nach die Hausverbindungen erneuern, da diese­ im Laufe der Jahre brüchig geworden seien, erklärte Heide. Geplant ist auf Initiative des Bürgermeisters die Umrüstung auf LED-Technik.

„Der Vertrag für das derzeitige Werbemobil der Stadt Neustadt läuft demnächst aus. Da die Kosten für eine Werbefläche zu hoch sind, kam die Idee auf, ein Fahrzeug zu finanzieren“, sagte Thomas Heide. Der Beisitzer Michael Dippel hatte zu dem Thema recherchiert und trug seine Ergebnisse vor. Die Resonanz der Gewerbetreibenden war zunächst gering, da die Meinung vorherrschte, die Werbewirksamkeit sei nur gering. Für und Wider sowie die Kosten wurden intensiv diskutiert, eine Lösung ist jedoch noch nicht gefunden.

von Klaus Böttcher

Anzeige