Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Rosemarie Wolny wird die gute Seele der SPD Lohra
Landkreis Hinterland Rosemarie Wolny wird die gute Seele der SPD Lohra
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 02.04.2014
Nach der Ehrung (von links): Hermann Brand, Landrätin Kirsten Fründt, Sieglinde Kaletsch, die die Urkunde für ihren Ehemann Rudolf entgegennahm, und Vorsitzender Hermann Schorge. Foto: Anita Ruprecht
lohra

„Es tut sich was in Lohra“, sagte Fraktionsvorsitzender Kurt Schwald. Er bezog sich auf den neuen Buswendeplatz in Lohra. Die Bauarbeiten begannen im Frühjahr. „Wir haben uns als SPD-Fraktion hinsichtlich des neuen Buswendeplatzes früh eindeutig positioniert und hatten Erfolg“, resümierte er.

Aktuell habe die SPD mit der BfB-Fraktion einen Antrag zur Verkleinerung der Lohraer Gemeindevertretung eingebracht, von 31 auf zukünftig 27 Mitglieder. Dies schmälere keineswegs die Demokratie in Lohra, sei aber kostensparend, erklärte Schwald.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurde zum ersten Mal eine Mitgliederbeauftragte gewählt. Gemäß den neuen Vereinsstatuten von 2012 gehöre der oder die Mitgliederbeauftragte dem geschäftsführenden Vereinsvorstand an und soll sich um die Mitgliederpflege mit Ehrungen und allem was dazu gehört kümmern, erläuterte Schorge.

Der Ortsvereins-Vorsitzender Hermann Schorge begrüßte als Teilnehmerin auch Kirsten Fründt, die 2013 als SPD-Kandidatin zur Landrätin gewählt wurde. Ihr allererster Besuchstermin sei der SPD-Ortsverein Lohra gewesen, erinnerte sich Fründt.

Das Jahr 2014 sei in Sachen Wahlkampf ein eher ruhiges Jahr, erklärt Schorge, trotzdem präsentiere sich der Ortsverein zur Europawahl am 25. Mai mit einem Wahlkampfstand.

von Anita Ruprecht

Hinterland Neuordnung der Gebiete im "Dekanat der Regionen" - Zukünftiges Dekanat nimmt Formen an

Das neue Dekanat, das bis zum Jahr 2016 durch den Zusammenschluss der evangelischen Dekanate Biedenkopf und Gladenbach entstehen soll, wird allmählich konkreter.

01.04.2014

Am Freitag berichtete die OP über das alte Steinwerk am Burgberg in Buchenau. Nun äußerte sich auch Inhaber Herbert Herz: "Bin für jede Idee dankbar!"

04.04.2014

Zu seinem 140-jährigen Bestehen veranstaltete der Gesangverein "Concordia" Buchenau mit 14 Gastchören vor Hunderten Zuschauern im Atrium der Roth-Werke ein großes Chorkonzert.

31.03.2014
Anzeige