Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Rock trifft auf Rap und Sinfonie

Europaschule Rock trifft auf Rap und Sinfonie

Die Freiherr-vom-Stein-Schule richtete einen klangvollen Sommer-musikabend im Gladenbacher Haus des Gastes aus.

Voriger Artikel
Projekte „Kletterparks“ sind konkret
Nächster Artikel
Dautpher feiern Dorferneuerung

Das Streicherensemble der Europaschule bezauberte mit einer „Intrada“ von Richter und einem Präludium und Fuge von Bach.

Gladenbach . Vor mehr als 400 Zuschauern präsentierten verschiedene Musikgruppen der Europaschule einen Querschnitt ihrer Arbeit. Zum Auftakt beeindruckten die Klassen 7G2 und 7G3 unter der Leitung von Kristina Guhl am Mittwochabend mit einer innovativen musikalischen Interpretation des Themas „BA-ROCK“. Unter dem Titel „Charpentier bis Coolio“ präsentierte der von Querflöten, Keyboard, E-Gitarre, Congas, Schlagzeug und Marimbaphon begleitete Chor einen Streifzug durch die barocke und rockende Musikkultur.

Innovativ intonierte das Ensemble die Namen aller zeitgenössischen Komponisten – in barocker Polyfonie arrangiert – als rappenden Sprechgesang. Nach Werken von Marc-Antoine Charpent ier und Arcangelo Corelli rundete das rockige „I see you when you get there“ von Coolio die faszinierende musikalische Zeitreise gelungen ab.

„In Südafrika steigt jetzt die Fußballparty“, erklärte anschließend stimmgewaltig der Grundschulchor unter der Leitung von Hannelore Fischer. Lebhaft, klangvoll und harmonisch trugen die Kinder mit viel Frische und Begeisterung die südafrikanische Fußballhymne „Zimbole“ vor. „Der Fußball ist ein komisch Ding, rollt immer weg“, verkündeten, die unter dem Wimpel aller an der WM beteiligten Fußballnationen auftretenden Jungen und Mädchen, dann im Rhythmus eines stetig auf- und abprellenden Balles.

Das erste musikalische Glanzlicht setzte der 14-jährige Pianist David Reschetnikow. Das musikalische Ausnahmetalent beeindruckte die gebannt lauschenden Zuhörer mit präzisem und kraftvoll-vitalem Spiel und einer für sein Alter mehr als erstaunlichen technischen Virtuosität. Mit Bass, Gitarre und Gesang und einem zutiefst berührenden Liedtext überzeugte das Duo Maurice Strobel und Julius Felte.

Weitere Höhepunkte an diesem abwechslungsreichen Musikabend waren die von den Musikklassen 6F1 und 6F2 intonierten Lieder „Kumbya“, „North Country Blues“ und „Love me tender“ sowie der Auftritt des Schulchores, der mit Melodien aus „Mamma Mia“ und „Highschool Musical“ begeisterte. Zum glanzvollen Abschluss des rundherum gelungenen Sommermusikabends wurde es mit dem Ensemble der Jahrgangsstufen 7 und 8 und Songs wie „Hey Joe“ und „While my guitar gently weeps“ noch einmal richtig rockig.

von Martina Westermann

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gladenbach

Seit August probt die Musical-AG der Europaschule Gladenbach das Queen-Musical „We Will Rock You“. Premiere ist am 13. Mai.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr