Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Riskante Überholmanöver: Polizei sucht Zeugen
Landkreis Hinterland Riskante Überholmanöver: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 17.07.2017
Die Polizei sucht nach gefährlichen Überholvorgängen nach Zeugen. Quelle: Peter Hebgen / pixelio.de
Dautphetal

Der erste Vorfall ereignete sich am Freitagvormittag, 14. Juli, gegen 10.20 Uhr auf der Bundesstraße 453 zwischen Gladenbach und Mornshausen/D. in Höhe der „Breiten Erlen“. Wie die Polizei berichtet, überholte der Fahrer eines silberfarbenen Opel Omega zunächst mit hoher Geschwindigkeit einen Pkw und musste dann hinter ­einem vorausfahrenden Lkw einscheren, da sich Gegenverkehr näherte. Sowohl der überholte Pkw-Fahrer als auch der entgegenkommende BMW-Fahrer mussten eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Verkehrsrowdy ist laut Polizei zwischen 20 und 25 Jahre alt und trug eine Baseballkappe. Die Polizei bittet den Lkw-Fahrer sowie den BMW-Fahrer um Kontaktaufnahme.

Am Samstagvormittag, 15. Juli, gegen 10.30 Uhr fuhr eine 59-jährige Frau mit ihrem roten Citroen auf der Bundesstraße 62 / Ortsumgehung in Richtung Wallau. In Höhe der Abfahrt Ludwigshöhe setzte ein entgegenkommender orangefarbener Renault Twingo oder Clio zum Überholen an. Nur ein Ausweichmanöver der 59-Jährigen nach rechts verhinderte eine Kollision. Der gesuchte Fahrer mit Kurzhaarschnitt ist laut Polizei 20 bis 25 Jahre alt. Wahrscheinlich fuhr er anschließend über die Abfahrt Ludwigshütte in Richtung Frankenberg. Zudem sucht die Polizei nach dem Fahrer eines schwarzen Audi Q 5, der sich hinter dem Renault befand und das Überholmanöver mit Hupen quittierte.

  • Hinweise zu beiden Fällen an die Polizei Biedenkopf, Telefonnummer 06461/92950.