Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Restaurant „Zur Burgruine Frauenberg“ erhält Gütesiegel „Hessen à la carte“

„Hessen à la carte“ Restaurant „Zur Burgruine Frauenberg“ erhält Gütesiegel „Hessen à la carte“

Anlässlich des jährlichen Mitgliedertreffens der Restaurantkooperation „Hessen à la carte“ hat Hessens Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch mit dem Hessischen Tourismusverband und dem Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Hessen am Montag 26 Betriebe mit dem Gütesiegel der Kooperation ausgezeichnet.

Wiesbaden. Aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf ging die Auszeichnung an Henrik Debelius vom Hotel-Restaurant „Zur Burgruine Frauenberg“ im Ebsdorfergrund.

Der ausgezeichnete Betrieb gehört damit zu derzeit rund 100 Restaurants und Gasthöfen in Hessen, die sich der hessischen Küche und einem hohen Qualitätsanspruch sowie dem Bekenntnis zur Regionalität verpflichtet haben. Die Kooperation „Hessen à la carte“ führt regelmäßige Qualitätschecks der angeschlossenen Betriebe durch, die die Grundlage zur Zugehörigkeit der Qualitätsmarke bilden.

„Die Verwendung regionaler Produkte und die Pflege und die Weiterentwicklung  regionaltypischer Kulinarik verbinden die Betriebe von Hessen à la carte in ihrem Handeln und Denken“, so Dehoga-Hessen-Geschäftsführer Julius Wagner.

Hartmut Reiße, Geschäftsführer des Hessischen Tourismusverbandes (HTV), betonte den hohen Stellenwert einer einzigartigen und vielfältigen landestypischen Gastronomie für die touristischen Destinationen in Hessen: „Hessen à la carte macht Lust auf die Vielfalt der hessischen Küche, auf die Vielfalt des Landes und seiner Regionen selbst.“

Einen kostenlosen Restaurantführer gibt es in der „Hessen à la carte“-Geschäftsstelle oder im Internet unter www.hessen-alacarte.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel