Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Vom Internet in die reale Welt

Xing Vom Internet in die reale Welt

Diskutieren, neue Menschen kennenlernen, 
Netzwerken: Beim 19. Treffen des Business 
Forums Marburg stand der aktive Austausch mit anderen Mitgliedern im Vordergrund.

Voriger Artikel
Auszeichnung für Jubilare
Nächster Artikel
Lohras CDU
 will die Steuern senken

Dr. Stefan Blümling (von links) und Reiner Marks moderierten das Treffen, Michael Löw hielt einen Impulsvortrag.

Quelle: Felix Busjaeger

Marburg. Als Impulsreferat ­informierte Michael Löw über das Thema „Lean Management: Auf die Mitarbeitermotivation kommt es an!“ und erklärte, wie neben der Qualitätssicherung und einem optimierten Zeit-Kosten-Management auch die Mitarbeitermotivation notwendig ist, um im Wettbewerb ­bestehen zu können.

Bedingt durch die Ferienzeit waren nur rund 20 Mitglieder anwesend, die sich im Konferenzfoyer des Welcome Hotels versammelt hatten. Gleich zu Beginn bildeten sich Kleingruppen, in denen ungezwungen über die verschiedensten Themen geredet wurde.

Etwa alle fünf bis acht Wochen treffen sich die Mitglieder der regionalen Xing-Gruppe, die inzwischen auf fast 880 Personen angewachsen ist, um auch in der realen Welt in den Austausch mit den Menschen hinter den Nutzerprofilen des sozialen Netzwerks zu kommen. Die Teilnehmer sind bunt gemischt, manche sind in leitenden Positionen tätig, andere sind Angestellte oder Selbstständige.

Moderator Reiner Marks übernahm die Gruppe vor ungefähr drei Jahren und organisiert seit zweieinhalb Jahren die Treffen.­ „Das Schöne ist, dass wir so ­eine bunte Mischung haben. Einige­ Mitglieder kommen regelmäßig, aber jedes Mal sind neue Gesichter dabei. So ergeben sich immer neue Konstellationen“, so Marks.

Treffen erweitern den persönlichen Horizont

Dass das Welcome Hotel dabei das Konferenzfoyer kostenlos zur Verfügung stelle, sei dabei besonders erfreulich und biete die Möglichkeit, aktiv menschliche Kontakte zu knüpfen.

Marks‘ Moderationskollege Dr. Stefan Blümling ergänzt, dass die Treffen die perfekte Plattform böten, um den persönlichen Horizont zu erweitern, ­außerdem können sie Basis für Kooperationen sein.

André Haschker, Verkaufsassistent beim Welcome Hotel, nimmt regelmäßig an den Treffen teil. Als Ansprechpartner vor Ort versucht er, neue Kontakte­ zu knüpfen und repräsentiert das Hotel. Die gesellschaftlichen Runden sowie die Gespräche haben für ihn aber auch ­einen anderen Anreiz: „Ich nutze die Vorträge, um mich weiterzubilden und zu sehen, was andere Branchen machen. Die Treffen sind für mich nicht nur Arbeit, sondern dienen auch der persönlichen Bereicherung“, sagt Haschker. Auch andere Mitglieder sind von den Treffen sehr angetan.

Neuzugänge werden gleich integriert und nehmen aktiv an den Gesprächsrunden teil. Es geht in erster Linie nicht darum, dass man einen Auftrag bekommt, – sondern vielmehr, dass man seinen Bekanntenkreis erweitert und den Blick über den Tellerrand wagt. Wenn sich aus den Gesprächen Möglichkeiten ergäben, sei das aber sehr erfreulich.

  • Das nächste Treffen des Business Forums findet am 12. September ab 19 Uhr im Welcome Hotel statt.

von Felix Busjaeger

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr