Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Regionale Gaumenfreuden an der Lahn
Landkreis Hinterland Regionale Gaumenfreuden an der Lahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:04 07.10.2010
Noch bis zum 31. Oktober läuft die Aktion „Kulinarischer Herbst entlang der Lahn“. In zahlreichen Restaurants werden dabei regionale Gerichte und Speisen angeboten. Quelle: Sabine Glinke

Gießen. Die Aktionswochen vom 1. bis 31. Oktober sind nun mit der Eröffnungsfeier im Forum der Volksbank Mittelhessen in Gießen gestartet. Einige Jahre hatte es keine Eröffnungsfeier gegeben, aber die Fans der Veranstaltung hatten diese so schmerzlich vermisst, dass der Termin nun wieder einen festen Platz im Kalender haben soll.

Neun der 31 teilnehmenden Gastronomiebetriebe aus den sechs Landkreisen, die an der Lahn liegen – erstmals läuft der „Kulinarische Herbst“ entlang der gesamten Lahn von der Quelle bis zur Mündung, von Bad Laasphe bis Lahnstein – präsentierten den Gästen einen Auszug aus der Speisekarte.

Mit dabei sind Leckereien wie „Winklers Gourmet-Bratwurst“ („Winklers Stuben“, Lich) oder ein Ziegenbraten im eigenen Saft mit Dörrpflaumen und Hirseplätzchen („Schöne Aussicht“, Launsbach). Auch die Vorspeisen Ziegenkäse-Crostini, Zwiebelkuchen, Feldsalat oder hausgemachter Lammschinken mit Feigen-Basilikumsenf konnten sich sehen lassen. Als Dessert konnte man zwischen Apfelweißweinterrine oder Naunheimer Apfel-Tiramisu mit warmen Zimtpflaumen und Honig-Schmandcreme (Landhotel „Naunheimer Mühle“) wählen.

Für die kulturelle Unterhaltung sorgte der Gießener „Schlammbeißer“ Axel Pfeffer, musikalisch wurde das Dinner vom „Cocktail Trio“ aus Gießen untermalt. Durch die Veranstaltung führte Klaus Pradella vom Hessischen Rundfunk.

Ziel des „Kulinarischen Herbstes entlang der Lahn“ ist es, vor allem regionale Produkte und Köstlichkeiten zu präsentieren. Kein Wunder also, dass die Speisekarte neben dem Wittgensteiner Bergwiesenheu auch Muschenheimer Weideochsen oder Griesheimer Feldsalat vorhält.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kulinarischerherbst.de

von Sabine Glinke

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP.