Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Rach gestaltet Altes Brauhaus um

Restauranttester Rach gestaltet Altes Brauhaus um

Als Restauranttester fürs Fernsehen wurde der Sternekoch Christian Rach deutschlandweit bekannt. In der vergangenen Woche stattete der 52-Jährige dem Alten Brauhaus in Marburg einem Besuch ab.

Voriger Artikel
Vielfalt soll Innovationskraft freisetzen
Nächster Artikel
Verein will das Schwimmen in Niedereisenhausen fördern

Im Alten Brauhaus müssten „echte Brauhausspeisen“ angeboten werden, empfahl Restauranttester Christian Rach (links) Beate Wetzlar-Wingenfeld und Karsten Wetzlar.

Quelle: Stefan Weisbrod

Marburg. Seit 1987 führt die Familie Wetzlar als Pächter das Alte Brauhaus in unmittelbarer Nähe der Alten Universität am Pilgrimstein 34, und seit knapp fünf Jahren wird es von Beate Wetzlar-Wingenfeld betrieben. Zuletzt hatte die traditionsreiche Gaststätte jedoch Probleme, wie Wetzlar-Wingenfeld erklärte: „Es kamen weniger Kunden, entsprechend gingen die Umsätze zurück.“

Zuerst habe sie sich das mit dem Ende der Marburger Brauerei, dann mit der Wirtschaftskrise erklärt. „Letztlich lag es aber an uns. Wir haben unseren roten Faden verloren“, gestand sie ein und bewarb sich bei der Fernsehsendung „Rach, der Restauranttester“. Unangekündigt stand Christian Rach samt Kamerateam am Dienstag dann im Gastraum und machte sich sofort ein Bild vom Brauhaus und der Umgebung. „Das Haus ist ein Traum“, schwärmte er. „Es wäre schade, wenn es das nicht mehr geben würde.“ Bedauerlich sei, dass es nicht mehr als Brauhaus erkennbar sei. „Es ist nur noch ein nicht definiertes Restaurant.“

An den Preisen, die „eher zu günstig als zu teuer“ seien, sowie den Kochkünsten von Karsten Wetzlar sowie den zwei Köchinnen hatte Rach wenig auszusetzen: „Sie können, was sie machen. Sie machen nur nicht das Richtige.“ Auf der Speisekarte stehe „von jedem ein bisschen was“, so der Restauranttester. Gekocht werden müssten wieder „echte Brauhausspeisen, die dem Haus eine unverwechselbare Identität geben. Ein echtes Brauhausschnitzel muss beispielsweise auf die Karte“, meinte er. Auch müssten in einem Brauhaus mehr Biere angeboten werden. Völlig umgestaltet öffnete das Alte Brauhaus am Samstagabend wieder seine Türen.

In einigen Wochen wird Rach es erneut besuchen, um zu schauen, wie es sich entwickelt hat. Das Sendedatum der Serienfolge steht noch nicht fest.

von Stefan Weisbrod

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Restauranttest

Im Oktober besuchte der Restauranttester Christian Rach mit einem Fernsehteam das Alte Brauhaus in Marburg. Am Montag wird die Sendung ausgestrahlt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr