Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Sprühregen

Navigation:
Prozess um Millionenbetrug beginnt heute

Landgericht Prozess um Millionenbetrug beginnt heute

Heute startet der Prozess gegen einen heimischen Bauunternehmer, der wegen Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt angeklagt ist

Gladenbach. . Der Unternehmer soll laut Anklage bundesweit Bauleistungen mit seinen nicht sozialversicherten Arbeitnehmern erbracht haben. Die vorenthaltenen Sozialversicherungsbeiträge sollen sich in einer Größenordnung von etwa 1,5 Millionen Euro bewegen. Ebenso soll er fällige Lohnsteuer in Höhe von 250000 Euro nicht abgeführt haben. Zur Verdeckung seiner Machenschaften soll der Angeklagte zudem Scheinrechnungen von Subunternehmern verwandt haben, die tatsächlich aber gar nicht tätig wurden.

Taten von 2007 bis 2009

Überdies soll der Angeklagte die erfolgten Lohnzahlungen weder der zuständigen Sozialkasse, noch der Baugenossenschaft gemeldet haben. Die fälligen Beiträge bewegen sich hier in einem Rahmen von etwa einer Million Euro. Der vor dem Landgericht Marburg zu verhandelnde Tatzeitraum erstreckt sich von 1. Januar 2007 bis zum 31. Dezember 2009. Als Tatorte gibt das Landgericht Gladenbach und Bad Endbach an. Ein ausführlicher Bericht zum Prozess folgt. Fortsetzungstermin für die Verhandlung ist der 10. Dezember.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland