Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Pompöse Tapeten für Plattenbauten und Schlösser

Neue Kollektion Pompöse Tapeten für Plattenbauten und Schlösser

Harald Glööckler gilt als Deutschlands exzentrischster Modeschöpfer. Das er darüber hinaus den Ruf hat, ein Multitalent zu sein stellte, der 46-Jährige jetzt mit einer von ihm designten Tapetenkollektion für die Marburger Tapetenfabrik J. B. Schaefer GmbH & Co. KG unter Beweis. Gemeinsam mit dem geschäftsführenden Gesellschafter des Kirchhainer Unternehmens, Ullrich Eitel, stellte Glööckler die Kollektion in Berlin vor.

Voriger Artikel
Die Trägerschaft ist in der Warteposition
Nächster Artikel
Sieben Prozent Dividende für Mitglieder

So sieht sie aus, die neue Tapetenkollektion der Marburger Tapetenfabrik GmbH & Co. KG aus Kirchhain: Harald Glööckler (links) zeigt mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Ullrich Eitel eine Rolle aus seiner Kollektion.

Quelle: Privat

Kirchhain. „Wir wollten die außergewöhnlichsten und pompösesten Tapeten aller Zeiten realisieren. Tapeten, die eine kleine Plattenbau-Wohnung genauso erstrahlen lassen wie ein russisches Schloss“, so Glööckler. So habe er Tapeten kreiert, bei der eine prachtvoller als die andere sei.

Egal ob royalblaue Tapeten mit goldenen Applikationen, rote Tapeten verziert mit Strasssteinen, schwarze Tapeten mit glitzernden Elementen oder Leopardenmuster-Tapeten mit goldenen Schleifen und silbernen Flügeln - die Kollektion „Glööckler by marburg“ hat viel Extravagantes zu bieten.

Und Firmenchef Eitel ist stolz darauf, nach Zaha Hadid und Luigi Colani auch Harald Glööckler für eine Design-Kollektion gewonnen zu haben.

von Katharina Kaufmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr