Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Poller sollen Kinder vor Autos schützen

Ortsbeirat Runzhausen Poller sollen Kinder vor Autos schützen

Der Ortsbeirat Runzhausen hofft, dass im Zuge des Entfernens der Hochleitungen und der Lichtmaste die Schäden in den betreffenden Ortsstraßen beseitigt werden.

Voriger Artikel
Neuer König regiert im Kreis
Nächster Artikel
Ein „Leonardo“ geht nach Wehrda

Die Verlängerung der Straße „Langacker“ sollte nach Meinung des Ortsbeirates mit Pollern gesichert werden, weil sich dort ein Kinderspielplatz befindet.

Quelle: Hartmut Berge

Runzhausen. Im Dorfgemeinschaftshaus fand die jüngste Sitzung des Orbeirates Runzhausen statt. Ortsvorsteher Uwe Burk teilte mit, dass die Oberleitungen im „alten Dorf“ zurzeit entfernt und neue Erdkabel verlegt würden.

In diesem Zusammenhang würden auch die Lichtmäste abgebaut. Diese Arbeiten seien mit Straßenaufbrüchen verbunden, später müsse der Straßenbelag wieder hergestellt werden. Im Zuge dieser Arbeiten hofft der Ortsbeirat, dass die Schäden in den betreffenden Ortsstraßen gleich mit saniert werden.

Auch würde bei dieser Aktion die eine oder andere Straßenlampe nicht mehr ersetzt, dafür aber einige neue Straßenlampen installiert werden.
Anlässlich einer Ortsbegehung am Donnerstag, 16. Dezember, um 18 Uhr will der Ortsbeirat prüfen, ob nach seiner Meinung die richtigen Straßenlampen nachts durchbrennen oder ob hier dann noch Änderungswünsche geäußert werden.

Mit drei Ja- bei einer Nein-Stimme und einer Enthaltung sprach sich der Ortsbeirat für eine Verkehrsberuhigung der Straße in der Verlängerung der Straße „Langacker“ zum Spielplatz“ aus. Mit dem Einbau von Pollern sollen dann die Kinder, die den benachbarten Spielplatz aufsuchen, vor zu schnellem Pkw-Verkehr geschützt werden. Wie der Ortsvorsteher berichtete, sind auf den beiden Spielplätzen in Runzhausen mittlerweile zwei Spielgeräte aufgestellt worden, und ein weiteres Spielgerät, eine Kletterwand, soll im Frühjahr installiert werden. An den Kosten will sich der Ortsbeirat mit 1.000 Euro aus Ortsbeiratsmitteln beteiligen.

Noch im November will der Ortsvorsteher die Vereine des Stadtteils Runzhausen zu einer Terminbesprechung einladen. Desweiteren legte das Gremium fest, dass eine Bürgerversammlung für die Listenaufstellung – möglichst einer Gemeinschaftsliste – zur Ortsbeiratswahl am 27. März 2011 am Dienstag, 30. November, um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus stattfinden soll.

von Klaus Peter

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr