Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
„Pink Panther“ liegt zur Halbzeit in Führung

Planspiel Börse „Pink Panther“ liegt zur Halbzeit in Führung

Frauen der Kaufmännischen Schulen Marburg verfügen beim Planspiel Börse über Depot von 52.537,14 Euro. 157 Gruppen mit 351 Mitgliedern nehmen am Planspiel Börse der Sparkasse Marburg-Biedenkopf im Landkreis teil. Bundesweit sind es insgesamt 46.520 mit 177.643 Teilnehmern.

Voriger Artikel
Schweinegrippe an Hinterland-Schulen
Nächster Artikel
500 Besucher erleben Heeresmusikkorps

Lehrer Martin Burger (sitzend, von links), Angelina Seibert, Ergiselda Cerova und Irina Reichert freuten sich mit Bernd Brock und Sparkassen-Wertpapier-Experte Dieter Arnold (hinten rechts) sowie den Klassenkameraden über die Halbzeit-Meisterschaft.

Quelle: Michael Acker

Marburg. Nach Angaben von Bernd Brock von der Sparkassen-Marketingabteilung teilen sich die Gruppen im Kreis auf 80 Schülergruppen und 77 Studentengruppen auf. Das Planspiel Börse endet am 15. Dezember um 10.45 Uhr. Am Mittwoch gab Brock die Halbzeitergebnisse bekannt. In Führung liegt die Gruppe „The pink Panther“ der Kaufmännischen Schulen Marburg mit Spielgruppenleiterin Angelina Seibert ebenfalls aus Marburg.

Mitspielerinnen sind: Dilan Catalcaya aus Wetter, Ergiselda Cerova aus Gladenbach und Irina Reichert aus Bad Endbach. Laut Brock steht die heimische Halbzeitsiegergruppe im Ranking des Nachhaltigkeitswettbewerbes auf Platz fünf in der Landesliste. „Mit mehr als 2.500 Euro erwirtschaftetem Guthaben in Anlageformen, die der Energiegewinnung und der Nachhaltigkeit dienen, sind sie auf einem guten Weg, sich auch in diesem Wettbewerb einen Preis zu sichern“, stellte Bernd Brock im Gespräch mit der OP fest. Platz 2 belegt die Gruppe „The Fantastic Four“ von der Theodor-Heuss-Schule Marburg mit Spielgruppenleiter Kevin Fischer, gefolgt von Platz 3 mit Spielgruppenleiter Christian Nahrgang und der Gruppe „FOSis“ ebenfalls von den Kaufmännischen Schulen Marburg.

von Michael Acker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr