Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Pfefferkuchenhaus mit Beleuchtung

Volkskunst-und Hobbymarkt Pfefferkuchenhaus mit Beleuchtung

Zum 29. Mal schon richtet die Volkstanz- und Trachtengruppe Gladenbach am Sonntag im Haus des Gastes den Volkskunst-und Hobbymarkt aus.

Voriger Artikel
Hier entsteht ein Bürgerbüro
Nächster Artikel
Tausende kommen zu Marburg b(u)y Night

Marion Lange verziert das Pfefferkuchenhaus.

Quelle: Ingrid Lang

Gladenbach. Der traditionelle Markt öffnet am Sonntag, dem 27. November ab 10 Uhr seine Pforten. Offiziell eröffnet wird der Adventsmarkt vom Vorsitzenden Klaus Müller um 11 Uhr.

Umrahmt wird die Veranstaltung von einigen Tanzvorführungen der Trachtentänzer.

Schon vor Tagen haben die fleißigen Häuslebauer Karin Brück, Marion Lange, Rita Schmidt und Ursula Müller erstmals vier Preise für die Verlosung angefertigt, wobei der Hauptpreis das beleuchete Häuschen ist. Nach einem alten Rezept und nur mit guten Zutaten wird der Teig von Karin Brück und Ursula Müller zubereitet.

Bereits vor einer Woche waren der Lebkuchenteig gebacken und die Teile für das Häuschen sowie den Stiefel, das Herz und eine Lebkuchenfrau zugeschnitten worden, damit diese gut austrocknen können und nicht mehr auseinanderbrechen. Während Brück den Eischnee für das Häuschen herstellte, waren Lange und Schmidt damit beschäftigt, kleine LED-Lämpchen an dem  Pfefferkuchenhaus anzubringen.

Danach klebten Lange und Schmidt das Dach mit Zimtsternen, Smarties, verschiedenen Figuren, Bananen, Schokokringel und Lebkuchen ab, während der Dachfirst mit Marshmellows verziert wurde. Anschließend noch die Verfeinerungsarbeiten – und fertig! Das fertige Lebkuchenhaus mit seinen kleinen, batteriebetriebenen LED-Lämpchen  kann jederzeit ein-und ausgeschaltet werden.

von Ingrid Lang

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP und bereits am Freitabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr