Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Parlament vertraut auf Innenstadtkonzept

Stadtumbauplan Parlament vertraut auf Innenstadtkonzept

Der aus dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) abgeleitete Stadtumbauplan für Biedenkopf stieß am Donnerstagabend im Parlament auf breite Zustimmung.

Voriger Artikel
Von Montag bis Sonntag ist er im Einsatz
Nächster Artikel
Sie glaubt noch immer an die SPD

Ein Blick auf den Biedenkopfer Marktplatz und sein Umfeld bietet Raum für Visionen, die dazu beitragen können, das Herz der Stadt wieder zu beleben.

Biedenkopf. Einstimmig votierten die Biedenkopfer Stadtverordneten für den Plan, den der Zweckverband Interkommunale Zusammenarbeit (IZH) und die „Wohnstadt GmbH“ für die Stadtmitte vorgelegt haben. Der Stadtumbauplan zeigt Defizite bei der Wohnqualität und bei den Möglichkeiten, sich am und um den Marktplatz aufzuhalten.Den Stadtverordneten ist dieses Problem nicht unbekannt. Auch Bürgermeister Karl-Herrmann Bolldorf ist sich bewusst darüber, dass dem Leerstand in der Innenstadt entgegengewirkt werden muss. Deshalb ist das Konzept „wichtig für die Entwicklung unserer Stadt“ leitete er den Beschlussvorschlag ein. Der Marktplatz und das Umfeld seien das Zentrum der Stadt. Deshalb ist laut Volkhard Ferchland (FDP) der erste Eindruck umso wichtiger. Das Konzept biete neue Möglichkeiten, zeige Missstände auf und beinhalte eine positive Vision für das Stadtgebiet.

von Silke Pfeifer-Sternke

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr