Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Abriss des altes Backhauses wird geprüft

Ortsbeirat Römershausen Abriss des altes Backhauses wird geprüft

Der Ortsbeirat hat seine Wunschliste für den Gladenbacher Haushalt 2018 zusammengestellt. Auf Platz eins steht die Bushaltestelle an der Hauptstraße.

Voriger Artikel
Abfuhr für Biedenkopfer Stadtmarketing
Nächster Artikel
Rechnung der Gemeinde ist jetzt da

Das ehemalige Römershäuser Backhaus ist verfallen.

Quelle: Peter Piplies

Römershausen. Nach wie vor müssen die Schulkinder direkt an der Straße auf ihren Bus warten und würden durch Raser gefährdet. Nach jahrelangen Eingaben des Gremiums um Ortsvorsteherin Melanie Krämer-Kowallik fordert es von der Stadt eine Lösung zur Verkehrsberuhigung, die praktisch umsetzbar ist.

Auf Platz zwei der Wunschliste steht die Forderung, die kaputten Straßen und Wege im Ort zu sanieren und die Löcher zu flicken. Der Ortsbeirat schlägt eine gemeinsame Ortsbegehung mit Vertretern der Stadt vor und möchte in Bürgereinsätzen selbst aktiv werden.

Dritter Punkt ist die Straße „Am Harnig“. Wegen defekter Querrinnen läuft Regenwasser von einem Feldweg in diese Straße und beschert den Anwohnern Wasser und Splitt in Gärten und Kellern. Um dort Abhilfe zu schaffen, beantragt der Ortsbeirat finanzielle Hilfe. Als letzten Punkt führt die Liste neue einheitliche Gläser für das Dorfgemeinschaftshaus auf.

Neben der Wunschliste für den Etat befasste sich das Gremium mit dem ehemaligen Backhaus. Es befindet sich in Privatbesitz, gleicht aber einer Ruine. Der Ortsbeirat hat herausgefunden, dass das Gebäude nicht unter Denkmalschutz steht. Daher soll es Gespräche mit dem Eigentümer geben, um das Haus abzureißen.

Gute Nachrichten von einigen engagierten Bürgern: Simone Velte-Kuhl und Mario Kuhl wollen sich um die Pflege des Ehren-­mals kümmern. Und Frank Feller hat jeweils zwei Pflanzkästen für das Ehrenmal und für den Lindenplatz gestiftet.

von Peter Piplies

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr