Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Online-Shopping nimmt in Deutschland zu

Bitkom-Umfrage Online-Shopping nimmt in Deutschland zu

Jeder fünfte Deutsche kauft mehrmals pro Woche im Internet ein. Dies geht aus einer Umfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) hervor.

Voriger Artikel
In der Küche tritt Ruth Oertel nun kürzer
Nächster Artikel
Spende unterstützt nierenkranke Kinder

"Online-Shopping ist längst zum Massenphänomen geworden", sagte Bitkom-Handelsexpertin Julia Miosga.

Quelle: Jens Büttner

Berlin. Demnach shoppen fünf Prozent der Internetnutzer bereits täglich online. 14 Prozent kaufen mehrmals, 15 Prozent einmal pro Woche ein. Gesamt gesehen kauft also knapp jeder Fünfte (19 Prozent) mermals pro Woche online ein. Im Vergleich zum Jahr 2014 sind die Zahlen deutlich gestiegen. "Online-Shopping ist längst zum Massenphänomen geworden und heute so alltäglich wie der Gang ins Geschäft", sagte Bitkom-Handelsexpertin Julia Miosga.

Die Studie

An der repräsentativen Bitkom-Umfrage nahmen 1.152 Internetnutzer ab 14 Jahren teil. 1.104 der Befragten gaben an, Online-Shopping zu nutzen.

Besonders häufig shoppen Jugendliche und junge Erwachsene im Internet. Unter den 14- bis 29-Jährigen kaufen bereits 41 Prozent mindestens einmal pro Woche im Internet ein. Insgesamt haben im vergangenen Jahr 55 Millionen Bundesbürger online etwas erworben. Das sind 96 Prozent aller Internetnutzer ab 14 Jahren. "Die Häufigkeit beim Online-Shopping wird weiter zunehmen, wenn die Nutzer mit dem Online-Einkaufserlebnis zufrieden sind", erklärte Miosga.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr