Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Neues Angebot an Busfahrer

Streik Neues Angebot an Busfahrer

In den Tarifkonflikt bei den Busfahrern ist Bewegung gekommen.

Voriger Artikel
„Job direkt“ hat nun mehr Platz
Nächster Artikel
Wallauer Chöre üben fleißig
Quelle: Peter Gassner

Marburg. Der Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer (LHO) hat den hessischen Busfahrern ein neues Angebot vorgelegt.

Das Angebot sehe eine Anhebung des Ecklohns auf 13 Euro bis zum 1. Januar 2019 vor, sagte der Geschäftsführer des Landesverbands Hessischer Omnibusunternehmer (LHO), Volker Tuchan, am Mittwoch. Bisher hatte der LHO 12,65 Euro pro Stunde bei einer Laufzeit bis Ende 2018 geboten. Verdi fordert 13,50 Euro Stundenlohn mit Festschreibung bis Mitte 2018.

Trotz der neuen Offerte wird der Streik heute fortgesetzt. Das Angebot sei am Dienstag zu spät eingangen, erklärte Verdi-Sprecherin Ute Fritzel. Die Gewerkschaft wolle sich aber heute darüber beraten.

Die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) fordert Verdi auf nun wieder Verhandlungen aufzunehmen. "Dass Verdi heute dennoch weiterstreiken lässt mit der schwachen Begründung, das Angebot sei zu spät gekommen, zeugt von erstaunlich wenig Voraussicht“, kommentierte VhU-Hauptgeschäftsführer Dirk Pollert.

von Peter Gassner

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr