Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Neue Plattform für heimische Künstler

Gladenbach Neue Plattform für heimische Künstler

Ein seit längerem leerstehendes Schaufenster in der Innenstadt Gladenbachs ist mit relativ wenig Aufwand und äußerst ideenreich neu gestaltet worden.

Voriger Artikel
20. Dorffest bietet buntes Programm
Nächster Artikel
Handwerk spürt den Aufschwung

Bürgermeister Klaus Dieter Knierim und der Hobby-Maler Adolf Menzel vor dem neu gestalteten Schaufenster.

Quelle: Privatfoto

Gladenbach. Anneliese Knierim, die Ehefrau des Bürgermeisters, hatte die Idee, das leerstehende Schaufenster in der Kreuzstraße 1 mit einer Kunstausstellung neu zu beleben.

Sie nahm Kontakt zu dem in Fulda lebenden Hauseigentümer auf, der bereit war, sein Schaufenster bis zu einer neuen Vermietung für eine solche Ausstellung zur Verfügung zu stellen.

Anneliese Knierim reinigte die Schaufenster innen wie außen und beseitigte die teilweise noch vorhandene Werbung des Vormieters. Der heimische Hobby-Maler Adolf Menzel war ebenfalls sofort angetan von der Idee, einen Teil seiner Kunstwerke zentral in der Innenstadt von Gladenbach in einem Schaufenster für die vorbeigehenden Passanten auszustellen und machte sich daran, einige seiner Bilder dafür auszuwählen.

von OP.

Mehr zu diesem Thema finden Sie in der gedruckten OP vom 16.07.2010.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr