Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Neue Mieter und Umbau im Kaufhaus Ahrens

Kaufhaus Ahrens Neue Mieter und Umbau im Kaufhaus Ahrens

Das Marburger Kaufhaus Ahrens wird bis 2012 umgebaut, modernisiert und erweitert. Inhaber Peter Ahrens will das Haus zudem komplett neu strukturieren, erklärt er im Interview mit der OP.

Voriger Artikel
„Kümmerer“ verlängern Projektlaufzeit
Nächster Artikel
War es „Abfall“ oder war es keiner?

Karin und Peter Ahrens werfen einen Blick auf die Umbau-Pläne für ihr Kaufhaus. Ab Anfang nächsten Jahres wird die Verkaufsfläche auf 13 000 Quadratmeter erweitert.

Quelle: Thorsten Richter

Marburg. Frühestens ab 2012 soll an der Stelle des Allianz-Hauses in der Marburger Innenstadt das „Gutenberg-Center“ gebaut werden. Das Warenangebot dort könnte weitreichende Auswirkungen auf den Einzelhandel der Stadt haben. Das Kaufhaus Ahrens in unmittelbarer Nachbarschaft will bis dahin die Weichen für seine Zukunft bereits gestellt haben.

Inhaber Peter Ahrens kündigte gegenüber der OP an, Schritt für Schritt das gesamte Haus neu zu strukturieren. „Wir glauben felsenfest an die Rolle und die Zukunft des Kaufhauses Ahrens, allerdings nicht unbedingt mehr in der Rolle des Vollsortimenters“, sagt Ahrens. Kein Handelsunternehmen könne mehr das gesamte Warenspektrum anbieten. Daraus resultiere zwangsläufig die Notwendigkeit zur Spezialisierung.

Ahrens wird daher das eigene Sortiment überprüfen, mit neuen Mietern unter dem eigenen Dach zusammenarbeiten und noch bestehende vertragliche Bindungen an Karstadt bis Ende 2011 vollständig gelöst haben. Die erste erkennbare Veränderung steht kurzfristig an:

Rewe baut ab Mitte Januar die Lebensmittelfläche im Untergeschoss um und eröffnet dort Mitte April neu. Als weitere neue Mieter kommen 2012 die Buchhandelskette Thalia und der Schuhspezialist Görtz hinzu.
Durch einen großen Umbau wird die Verkaufsfläche von derzeit 12 000 auf 13 000 Quadratmeter erweitert.

von Christoph Linne und Katharina Kaufmann

Das Interview lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr