Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Chance für DSL in Buchenau

Schnelles Internet Neue Chance für DSL in Buchenau

Ein lokales Unternehmen der Kommunikationstechnik tritt als Anbieter für eine schnelle DSL-Verbindung mit bis zu 14 00 k/Bit in Dautphetal an.

Voriger Artikel
Sanierung des Salzböderadwegs hat Vorrang
Nächster Artikel
Waldkindergarten steht in den Startlöchern

Marc Huber von der Firma MMH-Consulting (links) erläutert Dautphetals Bürgermeister Bernd Schmidt die Antenne zum Empfang für das geplante DSL-Netz über Funk in Buchenau.

Quelle: Gianfranco Fain

Buchenau. Rund 35 Interessierte kamen am Dienstagabend ins Buchenauer Bürgerhaus, wo sie sich über eine neue Möglichkeit der DSL-Nutzung informieren ließen. „Wir wollen das Optimale für die Gemeinde herausholen“, sagte Bürgermeister Bernd Schmidt zur Begrüßung und erklärte, dass die Gemeinde nach mehreren vergeblichen Versuchen mit anderen Anbietern, unter anderem der Telekom, nun an eine Buchenauer Firma herangetreten sei, um für die „weißen Flecken“ in der Gemeinde schnelle Datenverbindungen ins Internet zu ermöglichen.

Für das Kommunikationstechnik-Unternehmen Katzmann erläuterte Carsten Burk die technischen Voraussetzungen. Unterstützt wurde Burk von Marc Huber von der Frima MMH-Consulting, die ein DSL-Funknetz in Bayern betreibt. Burk erläuterte, dass die Anbindung von Buchenau nur über Funktechnik erfolgen könne, da das Telefonnetz einerseits keine hohe Bandbreite erlaube, andererseits eine Kabelverlegung zu teuer sei.

Mit der nun favorisierten Funktechnik könne man aufgrund der hohen Investitionskosten zwar preislich nicht mit den Leitungsanbietern konkurrieren, aber es könne jeder Haushalt breitbandig Anschluss ans Internet erhalten. Als Vorteil erwähnte Burk, dass ein lokaler Anbieter der Ansprechpartner sei.

Huber zeigte eine Sende- und Empfangsstation - beide etwa in der Länge eines Richtmikrofons, nur doppelt so breit - die in wetterbeständiges Plastik verbaut sind. Die Empfangsstation muss auf dem Dach, zum Beispiel am Halter einer Satellitenantenne, montiert werden. Über ein Datenkabel erfolgt die Verbindung ins Haus, an den Stromanschluss und an den PC. Als zentraler Sendepunkt für Buchenau ist der Funkturm am Bundeberg vorgesehen.

Weitere Informationsveranstaltungen sind am Dienstag, 8. September, um 20 Uhr im Bürgerhaus Dautphe und am Montag, 14. September, um 20 Uhr in Bürgerhaus Holzhausen vorgesehen.

von Gianfranco Fain

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr