Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Nach „Eiszeit“ rücken die Bagger an
Landkreis Hinterland Nach „Eiszeit“ rücken die Bagger an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 02.03.2010
KFG-Geschäftsführer Günter Euler, Bürgermeister Klaus-Dieter Knierim und Projektmanager Heinrich Reitz (von links) nahmen am Dienstag die Baustelle der Freizeitbadanlage in Augenschein. Dort sind die Erdarbeiten in vollem Gange. Quelle: Hartmut Berge

Gladenbach. Am Montag rückte die Hartenroder Firma Hinterlang an und begann mit den Arbeiten, die eigentlich längst abgeschlossen sein sollten. Eis und Schnee verhinderten dies aber. Ein Bagger entfernte zunächst große Eisplatten aus dem Nichtschwimmerteil des alten Freibadbeckens. Am Dienstag waren die Erdarbeiten auf dem Sommerbadgelände in vollem Gange.

Bürgermeister Klaus-Dieter Knierim, Kraft Amtes Aufsichtsratsvorsitzender der für die Bäder zuständigen Kur- und Freizeitgesellschaft Gladenbach (KFG), deren Geschäftsführer Günter Euler und der städtische Bad-Projektmanager Heinrich Reitz stellten gestern den neuen Zeitplan vor. 1,35 Millionen Euro sind für den letzten Bauabschnitt des Freizeitbad-Projektes „Nautilust“ geplant. Das jüngste Konjunkturförderprogramm von Bund und Land (700 000 Euro) sowie ein Programm des Landes Hessen (450 000 Euro), das letztlich die Förderung des Schwimmsports zum Ziel hat, ermöglichen es der Stadt, für „kleines Geld“ den letzten Bauabschnitt zu realisieren.

Im Zentrum der Sommerbadanlage steht ein 25-Meter-Edelstahlbecken mit sechs Bahnen, das im nicht aufgefüllten Teil des alten Freibadbeckens entsteht.

von Hartmut Berge

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Mehr zum Thema

Nur wenn das Wetter mitspielt und alsbald der Bescheid aus Wiesbaden vorliegt, kann der Bauabschnitt 2b des „Nautilust“-Projektes bis zur Freibadsaison 2010 abgeschlossen werden.

30.09.2009

Trotz Vollzuschuss rechnet Bürgermeister Knierim mit einer Unterdeckung bei den Investitionskosten. Bei einem defizitären Haushalt 2010 müssen die Gremien entscheiden, ob die Stadt oder die KFG den Rest übernimmt.

24.11.2009

Ab Freitag, 31. Juli, steht die neu geschaffene Saunalandschaft im Freizeit- und Erlebnisbad „Nautilust“ den Besuchern zur Verfügung. Bisher 35.000 Besucher im „Nautilust“.

28.07.2009

Der Verein Kinderzentrum Weißer Stein hat im stadteigenen Gebäude in der Gladenbacher Ringstraße 32 eine Frühförderstelle eingerichtet.

25.02.2010

Die Jungfernfahrt für sein Unikat hatte sich ein 24-jähriger Modellbauer vermutlich etwas anders vorgestellt. Schon auf dem Weg zum ersten Test stoppte die Polizei Biedenkopf ihn auf seinem selbstgebauten, motorbetriebenen Bierkasten.

25.02.2010

Die ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete Silke Tesch muss im Zuge der Ypsilanti-Affäre nicht mit einer Verschärfung ihrer Parteistrafe rechnen. Diese Überzeugung vertrat am Mittwoch ihr Rechtsbeistand gegenüber der OP.

24.02.2010