Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Musiker verzichten auf ihre Gage

Benefizkonzert Musiker verzichten auf ihre Gage

Musik öffnet die Herzen und die Geldbeutel: Drei Blasorchester spielten zugunsten krebskranker Kinder im Bürgerhaus in Erdhausen. Der Erlös wird am 7. Dezember übergeben.

Erdhausen. Um Mitternacht endete nach mehr als vier Stunden das erste Benefizkonzert, das der Sportverein (SV) Kickers Erdhausen im Bürgerhaus ausrichtete, und das unter dem Motto stand „Böhmischer Abend“. Die Orchester spielten zugunsten der Kinderkrebsstation Peiper in Gießen.

Dirigent Michael Werner freute sich darauf, endlich wieder böhmische Musik zu spielen. Die Benefizveranstaltung besuchten etwa 200 Zuhörer. Eröffnet wurde der musikalische Reigen vom Musikverein Bad Endbach mit „Jubelklängen“. Es folgten unter anderem die Polka „Späte Liebe“, ein Potpourri von der Wolga, und die bekannte Melodie „Kalinka“.

In gewohnter Manier führte Hans Werner mit Witz durch das Programm. Mit tosendem Beifall und lauten Freudenpfiffen bedankte sich das Publikum bei den Musikern. Weitere Musikstücke wie „Böhmischer Traum“ und „Ohne Liebe geht es nicht“ folgten.

Zur Begeisterung der Zuschauer durfte auch Heiko Klein mit seinem Einsatz am Schlagzeug überzeugen.

Mit dem von Werner umgeschriebenen Marsch „Am Hasengarten“ (bezogen auf den Fußballplatz der SV Kickers) endete der erste Teil mit dem Musikverein Bad Endbach nach etwa eineinhalb Stunden.

Der Musikverein Gladenbach setzte das Konzert fort und begeisterte unter anderem mit der „Freizeitpolka“, dem Bozner Bergsteigermarsch, dem Dompfaff und zum Schluss mit dem flotten „Hootnanny“. Danach sorgten die „Queens“ von den SV Kickers mit einem Sommer-Hitmix und anschließend einem Dirndl-Hitmix für einen gelungenen Augenschmaus.

Zum Abschluss stand Michael Werner mit seinen Original Hinterländer Musikanten, die sich aus 18 Musikern der beiden Musikvereine Gladenbach und Bad Endbach zusammensetzen, auf der Bühne. Die Musiker begeisterten unter anderem mit dem Lied „Wir sind Kinder von der Eger“.

Zum Schluss sorgten sechs Musiker der Original Hinterländer Musikanten, die von verschiedenen Stellen im Saal „Jeder Tag bringt neue Hoffnung“ spielten, für Begeisterung. Für alle Darbietungen ernteten die Musiker starkem Beifall

Den Erlös wird der Sportverein am 7. Dezember bei der Weihnachtsfeier der Kinderkrebsstation in Gießen an die Vorsitzende Ingeborg Müller-Neuberger vom Elternverein für Leukämie-und Krebskranke Kinder übergeben. Die Idee zum Konzert nahm nach einer E-Mail an den Vorsitzenden Carsten Brück, in der um Unterstützung zu einer Stammzellenspenden-Aktion gebeten wurde, Konturen an. Brück kontaktierte den Dirigenten und Fußballer Michael Werner und beide überlegten, wie sie helfen könnten. Werner, der die drei Orchester, Musikverein Bad Endbach, Musikverein 1911 Gladenbach und Original Hinterländer Musikanten leitet, informierte die Musiker, die sofort bereit waren, ohne Gage aufzutreten. Werner verzichtete ebenfalls auf seine Gage.

Informationen über den Verein gibt es unter www.krebskrankekinder-giessen.de

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland