Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Musiker mit „Hummer“ zum Dreh

„Herrliches Hessen“ Musiker mit „Hummer“ zum Dreh

Vier Tage weilte ein 15-köpfiges Fernsehteam des HR in Gladenbach, um einen Beitrag für die Sendereihe „Herrliches Hessen“ zu drehen.

Voriger Artikel
Arbeiten am Limit - und darüber hinaus
Nächster Artikel
DRK sucht neue Tätigkeitsfelder

Bis ins Feld oberhalb von Sinkershausen wurden die Bellnhäuser Musikanten mit einem „Hummer“ kutschiert.

Quelle: Ingrid Lang

Gladenbach. Bereits einen Tag zuvor war Redaktionsleiter Axel Mugler angereist, um spannende Geschichten zu suchen. Gemeinsam mit Moderator Dieter Voss, der das Besondere und Einzigartige der Region hervorhebt, werden schöne Orte und herrliche Landschaften vorgestellt.

Beim Besuch in Gladenbach entstanden Interviews sowie Filmaufnahmen unter anderem im Steinbruch Rachelshausen und an der Burgruine Blankenstein. Das Team war zu Gast bei der Familie Ullrich in Kehlnbach, die einen Brunnen im Wohnzimmer hat.

Entdeckt wurde der etwa zehn Meter tiefe Brunnen – neben anderen Kostbarkeiten –  bei der Restaurierung der alten Hofreite.

Bei Wolfgang Weber entstanden Aufnahmen über dessen Hobby, den Bau von Modellfliegern. Der Mornshäuser gewann  etliche Preise. In der Handweberei Hinder in Gladenbach beschäftigten sich die Fernsehleute mit alten Webstühlen, filmten das Weben von Teppichen und Tischdecken.

In Bellnhausen filmte das HR-Team den Amani-Gospelchor. Am Samstagmorgen entstanden zuerst Playback-Aufnahmen von den Kürbismusikanten mit ihren Kalebassen vor dem Hause Schäfer-Drösch. Von dort entführte das Fernsehteam die Musikanten hoch ins Feld zwischen blühende Rapsfelder.

In der Nähe von Sinkershausen  hatte das Team bereits alles für die Aufnahmen hergerichtet.  Zum Drehort „kutschiert“ wurden die Musikanten im achteinhalb Meter langen Stretch-Hummer von Patrick Becker aus Erdhausen.

Für die Laiendarsteller war alles wie beim großen Film, von der Schminke bis zum mehrfachen Drehen einzelner Szenen. Trotz der eisigen Luft auf dem Hügel bereiteten die Dreharbeiten den Musikanten sichtbar Spaß.

Zum Schluss drehte das Fernsehteam in Erdhausen einige Szenen mit Becker, der 2009 die Weltmeisterschaft im Driften gewann. Jede Menge Schaulustige schauten sich das Spektakel an.

Der Sendebeitrag  über Gladenbach für „Herrliches Hessen“ wird voraussichtlich am 24. Juli um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr