Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Molkerei wird zur Törtchen-Hochburg

Kompack Molkerei wird zur Törtchen-Hochburg

Das „Deuker-Imperium“ ist um eine Großbäckerei reicher. Das Gemündener Unternehmen hat die alte Molkerei Wohra gekauft, umgebaut und 40 Arbeitsplätze geschaffen.

Voriger Artikel
Markus Schäfer mit 82,1 Prozent bestätigt
Nächster Artikel
Jubiläum schweißt Gemeinschaft zusammen

Michael Deuker ist Chef einer Konzertagentur, einer Fabrik für Verpackung von Süßwaren, einer Versicherungsagentur – und einer Großbäckerei, die er auf Wohra ausgeweitet hat.

Quelle: Andrea Pauly

Gemünden. Mit seiner Firma „Kompack“ produziert Michael Deuker künftig in Wohra täglich wechselnd je 80.000 Muffins, Donuts und Obsttörtchen. Die Backwaren werden über Supermärkte und Discounter vertrieben, im September soll die Produktion starten. In zwei Schichten wird bald in der Molkerei gearbeitet: 50 Arbeitsplätze hat Michael Deuker geschaffen.

Die Firma „Kompack GmbH und Co. KG“ besteht seit fünf Jahren und produziert bisher in Ebsdorfergrund-Hachborn. Weil die Auftragslage gut ist, expandiert Deuker mit diesem Unternehmenszweig. In Ebsdorfergrund gab es dafür allerdings keine Möglichkeit – zudem musste es schnell gehen, denn die Auftragslage war vielversprechend.

von Andrea Pauly

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP und bereits am Montag ab 22 Uhr auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr