Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Modellbahner öffnen ihr „Mekka“
Landkreis Hinterland Modellbahner öffnen ihr „Mekka“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 30.11.2015
Die Händler beraten an ihren Tischen die Interessenten auch zu seltenen Stücken. Quelle: Archiv
Gladenbach

Läuft die Elektrolok nicht mehr rund, stottert die dieselgetriebene Rangierlokomotive oder geht der Dampflokomotive die Puste aus? Wessen heißgeliebtes Modell Probleme auf der heimischen Eisenbahnanlage offenbart, der kann sein Lieblingsstück von Hans-Jürgen Staubitz begutachten lassen. Der „Lokomotiv-Doktor“ behebt kleine Schäden sofort an Ort und Stelle, repariert größere aber in seiner Werkstatt.

„Auch diesmal besteht die Gelegenheit, die Dienste eines Lok-Reparateurs in Anspruch zu nehmen, sofern der Schaden nicht zu groß ist“, sagt Vereinsvorsitzender Bernd Müller in der Vorschau. Staubitz ist am Sonntag, 6. Dezember, wieder dabei, wenn die Rachelshäuser Modellbahnfreunde ihre Modelleisenbahn- und Autotauschbörse veranstalten. Von 10 bis 16 Uhr werden im Gladenbacher Haus des Gastes bis zu 25 Anbieter erwartet und auch eine Überraschung für Kinder ist vorgesehen.

Zum Service der Rachelshäuser gehört auch, dass wieder eine kurze Teststrecke vorgehalten wird, auf der die Lokomotiven und Triebwagen vor dem Kauf, getestet werden können. Eine große Anzahl an Miniaturautos werden auch angeboten, kündigte Müller an. So kann manche Sammlung um ein weiteres Schmuckstück erweitert werden.

Darüber hinaus können die vereinseigenen Anlagen bestaunt werden. „Alle Modellanlagen“ sind ständig in Betrieb“, versichert Müller. Die Gäste kommen nicht nur zum Tauschen und Kaufen. Erfahrungsgemäß wird die Zusammenkunft der Gleichgesinnten zu fachkundigen Gesprächen genutzt. Regelmäßig kommen hunderte Besucher zu der inzwischen traditionellen Börse.

Die Modellbahnfreunde haben in den vergangenen Jahren ein attraktives Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. So dreht zum Beispiel eine LGB-Großbahn – Größe fünf Zoll – wieder im großen Saal ihre Runden.

Die Modellbahnfreunde leben ihr Hobby, indem sie Modell­anlagen bauen. Der Verein hat zehn Mitglieder und da es kein Vereinshaus gibt, finden die Treffs abwechselnd in den Wohnhäusern der Mitglieder statt.

von Kenny Lewis Premer