Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Messeleitung zieht positive Halbzeitbilanz
Landkreis Hinterland Messeleitung zieht positive Halbzeitbilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 15.04.2016
Botschafter des Genusses: Helmut Grünfelder (links) und Heinz Blaickner präsentierten die Partnergemeinde Lüsen – und hatten Südtiroler Speck, Schüttelbrot und Wein im Gepäck. Quelle: Andreas Schmidt
Marburg

Nicht zu warm, nicht zu kalt - am Freitag herrschte das, was Andreas Kleine als „bestes Messe-Wetter“ bezeichnet. Da konnten auch die kurzen Regenschauer die Stimmung der Besucher nicht trüben. Und von denen kamen am Freitag schon merklich mehr.

„Von Tag zu Tag wurde der Besucherzuspruch stärker, das hat man schon deutlich gemerkt“, sagte Kleine im Gespräch mit der OP. Und für das Wochenende erwartet er noch eine deutliche Steigerung. „Wenn Petrus uns weiter in die Karten spielt, dann kommen noch zwei starke Tage.“ Er ist überzeugt: „Die Oberhessenschau setzt mit ihrem Qualitätsspektrum ein tolles Signal.“

Intensive Gespräche statt Gedränge

Das Plus an Besuchern machte auch den Ausstellern sichtlich Spaß. Zwar habe man bisher bereits sehr intensive Gespräche führen können, was bei Gedränge am Stand nicht immer möglich sei. Aber alles in allem sei es schon schöner, wenn mehr los sei, sagte ein Aussteller im Gespräch mit der OP. Die Besucher nutzten die Oberhessenschau indes, um sich zu informieren. So zum Beispiel Claudia und Bernd Kraft, die auf der Suche nach neuen Fenstern waren. „Wir haben einen Anbau, und dort sind in zwei Seitenteilen nur einfache Fenster verbaut“, sagt Bernd Kraft. Aus Gründen des Einbruchsschutzes müssen wir da was tun.“

Jede Menge Spaß hatte Fritz Feusner aus Cappel: Der 82-Jährige scherzte ausgiebig mit Olga Groß-Linker am Stand von Bonte-Reisen, als er eine Karte für ein Gewinnspiel ausfüllte. Seine Freunde wollten beim Gewinnspiel nicht mitmachen - „er ist der Chef, dann soll er auch gewinnen“, sagten sie lachend.

Abwechslungsreiches Programm am Wochenende

Ute Schwarz aus Mellnau hatte es sich indes auf dem Freigelände in einem Finnland-Haus von Norbert Hüttenschmidt bequem gemacht. In der sechseckigen Hütte, die bei zwölf Quadratmetern Fläche Platz für gut 15 Personen bietet, glühte ein Holzkohle-Feuer in der Mitte, ein Topf mit Tee war aufgesetzt. „Wir haben eine ähnliche Hütte zuhause“, erzählt sie - „die möchte ich nicht mehr missen.“

  • Bei der Oberhessenschau findet auch am Samstag und Sonntag ein großes Rahmen- und Vortragsprogramm statt. Das finden Sie, liebe Leserinnen und Leser, hier.

von Andreas Schmidt

Anzeige