Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
„Menschen führen – Leben wecken“

Pater Anselm Grün „Menschen führen – Leben wecken“

„Man muss im Einklang mit sich selbst sein, dann kann man auch führen“, lautete einer der zentralen Sätze von Pater Dr. Anselm Grün während seines Vortrages am Donnerstagabend in der Stadthalle.

Voriger Artikel
„Ob Bremsscheiben 5 Euro oder 30 Euro kosten, ist egal“
Nächster Artikel
Höchstgrenze liegt bei acht Millionen Euro

Pater Dr. Anselm Grün.

Quelle: Michael Acker

Stadtallendorf. Bei der Begrüßung der 1 300 Mitglieder und Kunden der VR Bank HessenLand sagte Vorstandsvorsitzender Helmut Euler: „Diese Veranstaltung ist ein absolutes Bonbon für unsere Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter. Schon seit zweieinhalb Jahren versuchen wir, Pater Grün zu verpflichten. Innerhalb nur weniger Tage war die Veranstaltung ausverkauft.“

Pater Dr. Anselm Grün beleuchtete in seinem Vortrag „Menschen führen – Leben wecken“ einige Voraussetzungen des Führens. „Führen heißt dienen“, sagte er und stellte fest, dass junge Mitarbeiter gefördert und nicht verletzt werden dürften. Man müsse im Einklang mit sich selbst sein, dann könne man auch führen.

In der Stadthalle Stadtallendorf war es mucksmäuschenstill, die Zuhörerinnen und Zuhörer hingen förmlich an den Lippen des Paters. „Um führen zu können, ist eine Aussöhnung mit sich selbst überaus wichtig. Man darf sich nicht entwerten“, sagte Grün: „Nicht aufgeregt sein, nicht unruhig und nicht hektisch sein.“

von Michael Acker

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr