Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Mehr Geld für Gebäudereiniger

Marburg Mehr Geld für Gebäudereiniger

Sauberes Lohn-Plus fürs Putzen: Die rund 3.790 Gebäudereiniger im Landkreis Marburg-Biedenkopf verdienen seit Januar mehr Geld.

Voriger Artikel
Aus Schandfleck wird bald Paradies
Nächster Artikel
Das „Salädchen“ erobert Deutschland

Klare Sicht auf einen „sauberen Lohn“: Wer putzt, bekommt ab diesem Monat mehr Geld. Darauf hat die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU hingewiesen.

Quelle: Petra Berger

Marburg. Darauf weist die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG Bau Mittelhessen hin. Eine Reinigungskraft, die Vollzeit arbeitet, habe jetzt monatlich gut 45 Euro mehr auf dem Lohnzettel. Der neue Mindestlohn in der Gebäudereinigung betrage 8,82 Euro pro Stunde. „Kein Unternehmen und kein Privathaushalt im Kreis Marburg-Biedenkopf darf weniger bezahlen. Wer das tut, macht sich strafbar“, sagt Doris Hammes. Die stellvertretende Bezirksvorsitzende der IG Bau Mittelhessen verweist darauf, dass auch für Glas- und Fassadenreiniger, die in der Gebäudereiniger-Gewerkschaft sind, ab sofort ein neuer Tariflohn von 11,68 Euro pro Stunde gilt.

Einen kräftigen Zuschlag gibt es ab Januar auch für die Auszubildenden in der Gebäudereinigung: Im ersten Lehrjahr bekommen sie monatlich 20 und im dritten Lehrjahr sogar 30 Euro mehr – ein Plus von 3,7 Prozent. „Am Ende seiner Ausbildung hat ein Gebäudereiniger-Azubi im Kreis Marburg-Biedenkopf damit jetzt 820 Euro pro Monat auf dem Konto“, so Hammes. Die Arbeitgeber der Gebäudereiniger-Branche hätten eingesehen, dass dem Nachwuchs mehr geboten werden müsse, um den Beruf insgesamt attraktiver zu machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr