Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Maßanfertigungen aus Mornshausen

Optima Group Pharma Maßanfertigungen aus Mornshausen

Die Optima Group Pharma im Gladenbacher Stadtteil Mornshausen sucht neue Mitarbeiter. Der Hersteller von Gefriertrockenanlagen für die Pharma-Industrie will den Servicebereich ausbauen.

Mornshausen . Instantkaffee und Instanttee werden per Gefriertrocknung hergestellt. Das heißt ihnen wird – mittels Vakuumpumpe und Kühlung – das Wasser entzogen. Fügt man anschließend wieder Wasser hinzu, lässt sich der Kaffee oder Tee genießen. „Dieses Verfahren funktioniert auch mit Arzneimitteln“, sagt Franz Bosshammer, Geschäftsführer der Optima Group Pharma im Gladenbacher Stadtteil Mornshausen.

Seit 1993 fertigt das Unternehmen, zuerst noch unter dem Namen Klee, Gefriertrockenanlagen für die pharmazeutische Industrie an. Nun soll der Betrieb noch weiter ausgebaut werden. Wir suchen mindestens zehn weitere Mitarbeiter, um dem steigenden Auftragseingang gerecht zu werden“, berichtet Bosshammer gegenüber dieser Zeitung. Denn vor allem im Servicebereich stoße das Unternehmen immer wieder an personelle Grenzen. „Pharma-Unternehmen machen meist im selben Zeitraum des Jahres Betriebsferien und dann müssen wir alle von uns gebauten Maschinen warten“, erklärt der Geschäftsführer.

Etwa zehn bis zwölf Gefriertrockenanlagen baut die Optima Group Pharma in Mornshausen pro Jahr. „Die Zahl der von uns gefertigten Anlagen hängt von ihrer Größe ab, schließlich sind alles Sondermaschinen, die von uns extra für die Unternehmen entwickelt und konstruiert werden“, betont Bosshammer. Und in regelmäßigen Abständen müssten sie eben auch gewartet werden. „Und dafür reicht uns so langsam unser Personal nicht mehr“, ergänzt er. Derzeit hat das Unternehmen Aufträge bis Mitte 2012. „Darauf sind wir schon ein bisschen stolz“, sagt Bosshammer.

von Katharina Kaufmann

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland