Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Martha Röske packt wieder fleißig Päckchen
Landkreis Hinterland Martha Röske packt wieder fleißig Päckchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 07.11.2013
Ein Zimmer in Martha Röskes Wohnung, das zur Weihnachtswerkstatt umfunktioniert ist: Die 84-Jährige wird von Bernd Damm sowie ihren Töchtern Anja und Christina Schmidl bei der Päckchenaktion unterstützt. Quelle: Anita Ruprecht
Weipoltshause

In allen Räumen, die nicht unbedingt zum Wohnen, Essen und Schlafen benötigt werden, stapeln sich Päckchen. Wie seit vielen Jahren organisiert Martha Röske in Lohra und Umgebung auch dieses Jahr wieder die Weihnachtspäckchenaktion „Kinder helfen Kindern“ der Hilfsorganisation ADRA Deutschland für notleidende Kinder in Osteuropa.

In eigens von der Hilfsorganisation bereitgestellten Päckchen packen Kinder und Erwachsene gut erhaltenes Spielzeug, Schreib- und Bastelutensilien, Mützen, Schals und Handschuhe, Kleinigkeiten zum Naschen und Dinge für den persönlichen Hygienebedarf, wie Zahnbürsten und Kämme.

Beim Päckchenpacken wird Röske von ihren Töchtern Anja und Christina Schmidl, Bernd Damm von der Adventistengemeinde in Gießen und Gisela Klein unterstützt.

Klein aus Weipoltshausen nimmt in ihrer Wohnung in der Hauptstraße 7a auch Päckchen und Spenden an. Neben Sachspenden bittet Röske auch um Geld, denn der Transport der Päckchen muss auch finanziert werden. Für jedes gepackte und auf den Weg gebrachte Päckchen rechnet Röske mit circa 5 Euro Transportkosten.

Dieses Jahr ist das Empfängerland der Weihnachtspäckchen Bosnien. Die Organisation ist in den Empfängerländern so gut vernetzt, dass zusätzlich zu den Päckchen weitere Spenden wie Bettwäsche und warme Kleidung an bedürftige Personen verteilt werden können.

Zudem prüft die Hilfsorganisation in den Ländern, wie den Kindern über das Weihnachtspaket hinaus langfristig geholfen werden kann. Längst überfällige Sanierungen in den Heimen oder Schulgebäuden sowie Therapien für behinderte Kinder übernimmt ADRA aus Spendengeld.

Seit Jahren unterstützen die Grundschule sowie die beiden Kindergärten Lohras die Aktion, und Frauen aus Weipoltshausen und Umgebung stricken Pullover und Jacken für die Aktion. Am 20. November will Röske mit ihren Helfern die Päckchen an der Grundschule und im Kindergarten abholen.

Auch bei der Bäckerei Kraft in der Bahnhofstraße in Lohra können Päckchen abgegeben werden. Am 22. November kommt der große Lastwagen zu Martha Röske nach Weipoltshausen in die Lerchenstraße, wo 600 bis 700 Päckchen eingeladen werden. Deutschlandweit bringt die Hilfsorganisation der Adventisten rund 40000 Päckchen auf den Weg.

von Anita Ruprecht

Am Mittwoch war gegen 14 Uhr eigentlich schon wieder Schluss mit den tags zuvor vom Verwaltungsgericht Gießen ermöglichten Rodungs-Arbeiten. Trotz des Beschlusses der höheren Instanz wurde auf dem Hilsberg vorerst weiter „Holz gemacht“. Eine Chronik der unüberschaubaren Geschehnisse seit 2010 finden Sie am Ende des Artikels.

07.11.2013

Zigaretten, Bargeld, Alkohol und sogar Süßigkeiten: Bei ihren Raubzügen durch den Landkreis war eine dreiköpfige Diebesbande nicht gerade wählerisch.

06.11.2013

Die Vogelschützer haben im Kampf gegen den Windpark Hilsberg einen weiteren Monat gewonnen - die Gemeinde Bad Endbach hat mindestens einen Monat verloren.

06.11.2013