Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Aus Praxis entsteht Gesundheitszentrum

Physiotherapie Aus Praxis entsteht Gesundheitszentrum

Physiotherapeutin Marlis Fink-Mikus eröffnete ihr Geschäft vor einem Vierteljahrhundert. Nun ist der Betrieb umgezogen.

Voriger Artikel
Chef lobt die Weitsicht von Reinhold Vollmar
Nächster Artikel
Dessous im Wandel der Zeit

Marlis Fink-Mikus machte sich vor 25 Jahren als Physiotherapeutin selbstständig und schuf vor zehn Jahren das „Balance“ in Niederweimar.

Quelle: Ingrid Lang

Niederweimar. Vor 25 Jahren­ machte sich Marlis Fink-Mikus mit einer eigenen Praxis als Physiotherapeutin selbstständig. Diese befand sich damals noch in der Rosenstraße in Niederweimar. Viele Patienten hätten den Wunsch geäußert, nach erfolgreicher Therapie auch weiterhin etwas für ihr Wohlbefinden zu tun, fit, beweglich und vital zu bleiben. Also entwickelte die Physiotherapeutin gemeinsam mit ihrem Team den Plan, ein ganzheitlich orientiertes Therapie- und Gesundheitszentrum zu entwickeln, aus dem vor zehn Jahren das „Balance“ in Niederweimar entstand.

Auf einer Fläche von 450 Quadratmetern befinden sich in der Straße Baumgarten 11 zehn Behandlungsräume, ein Fitnessraum, eine kleine Sauna, Sonnenbank und eine Außenterrasse sowie ein Raum für verschiedene Kurse. In dem Zentrum wird neben der physiotherapeutischen Behandlung auch medizinisches Aufbautraining angeboten. Fink-Mikus beschäftigt insgesamt 25 Mitarbeiter, von denen 12 ausgebildete Physiotherapeuten sind.

Die Inhaberin des „Balance“ legt großen Wert darauf, dass ­ihre Mitarbeiter sich regelmäßig zum Wohl der Patienten fortbilden – die Kosten dafür übernimmt sie. Jeder der Physiotherapeuten hat mindestens eine Zertifizierung, einige von ihnen auch mehrere. Die Patienten schätzten vor allem die persönliche Atmosphäre, sagt Marlis Fink-Mikus. Die Therapeuten würden sich individuell auf jeden Patienten einstellen, um ihn dann optimal zu betreuen. Alle Therapeuten betreuen die Kunden auch in der Fitness und unterstützen sie gezielt im Training mit einem auf das jeweilige Krankheitsbild zugeschnittenen Plan.

Alle angebotenen Kurse wie Pilates, Yoga, Wirbelsäulengymnastik und Beckenbodengymnastik werden von Mitarbeitern mit Zertifizierung angeboten. Das Team ist bei der passenden Auswahl der Kurse für den Kunden behilflich. Im Wellnessbereich findet der Kunde nach einer Wellnessmassage oder einem Saunabesuch die für ihn nötige Entspannung.

von Ingrid Lang

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr