Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Markus Schäfer mit 82,1 Prozent bestätigt

Bürgermeisterwahl Bad Endbach Markus Schäfer mit 82,1 Prozent bestätigt

Bei einer Wahlbeteiligung von 22,7 Prozent gaben 82,1 Prozent der Wähler Amtsinhaber und Alleinkandidat Markus Schäfer den Auftrag, für weitere sechs Jahre als Bürgermeister der Gemeinde Bad Endbach zu wirken.

Voriger Artikel
Stadtteil zeigt dörfliche Vielfalt
Nächster Artikel
Jubiläum schweißt Gemeinschaft zusammen

Markus Schäfer (Mitte) freute sich am Sonntag mit seiner Frau Anja über seine Wiederwahl. Der Gewerbevereinsvorsitzende Gerolf Happel stand mit einem Blumengesteck zum Gratulieren bereit.

Quelle: Nadine Weigel

Bad Endbach . Die zweite Amtszeit des Christdemokraten beginnt mit seiner Vereidigung Anfang Januar. Der 44-jährige Schäfer äußerte sich enttäuscht über die erwartete niedrige Wahlbeteiligung, weil dieser Trend eine Gefahr für die Demokratie darstelle.

Die mit 20 und 25 Prozent höchsten Nein-Werte in den Ortsteilen Bottenhorn und Günterod führt Schäfer darauf zurück, dass diese Orte der Hinterlandgemeinde für die geplanten Windparks prädestiniert seien. Das zeige jedoch, dass er in den vergangenen sechs Jahren auch Themen angepackt habe, die diskussionswürdig seien, wertete Schäfer Teilergebnisse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr