Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Marburger Ermittler geben Fall ab

Eisengießerei Winter Marburger Ermittler geben Fall ab

Das Verfahren gegen einen leitenden Angestellten der Eisengießerei Fritz Winter GmbH & Co. KG, der unter Verdacht steht, Schmiergelder kassiert zu haben, wird jetzt von der Staatsanwaltschaft Frankfurt bearbeitet.

Voriger Artikel
Zahl der Langzeitarbeitslosen sinkt
Nächster Artikel
Schnelle Datenverbindung ist ein Muss

Im Verfahren gegen einen leitenden Angestellten der Stadtallendorfer Eisengießerei Fritz Winter, der Aufträge ohne vorherige Ausschreibung vergeben haben soll, ermittelt mittlerweile die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main.

Quelle: Katharina Kaufmann

Stadtallendorf. Doris Möller-Scheu, Sprecherin dort, bestätigte am Dienstagnachmittag auf Anfrage der OP, dass die Staatsanwaltschaft Marburg das Verfahren angekündigt habe. „Die Ermittlungsakten sind jedoch noch nicht bei uns eingegangen, sodass wir zu dem nachgefragten Fall keine Stellung nehmen können“, erklärte Möller-Scheu. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wird laut Möller Scheu bei Korruption ab einer bestimmten Größenordnung eingesetzt. „Dabei kann es sich um mehrere Beschuldigte, größere Summen oder einen längeren Tatzeitraum handeln“, so die Sprecherin.

von Katharina Kaufmann

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadtallendorf

Weil er für die Vergabe von Wartungsaufträgen Geld kassiert haben soll, ermittelt die Marburger Staatsanwaltschaft gegen einen leitenden Angestellten der Eisengießerei Fritz Winter in Stadtallendorf.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr