Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Marburger Bündnis bietet Hilfe an

Neue Veranstaltungsreihe Marburger Bündnis bietet Hilfe an

Depressionen können jeden treffen, Arbeitssuchende genauso wie Top-Manager. Das Problem jedoch scheint nicht die Behandlungsform. Das größte Hindernis ist das Image der Krankheit.

Marburg. Das Marburger Bündnis gegen Depression hat sich dahervor allem einem Thema verschrieben: Mit dem Tabu, das mit Depressionen noch immer einher geht, zu brechen und das Bewusstsein für diese Erkrankung in der Öffentlichkeit zu schärfen.

„Wir wollen die Lebensqualität der Betroffenen und Angehörigen verbessern“, sagt Jörg Tischler, Koordinator des Marburger Vereins, der wie über 70 weitere Standorte dem bundesweiten Bündnis gegen Depression angehört.

Am Donnerstag startet die neue Veranstaltungsreihe des Marburger Bündnisses unter dem Titel „Licht und Schatten einer Krankheit“.

Um 19.45 Uhr beginnt die Veranstaltung im Filmkunsttheater am Steinweg. „Jeder Gast ist herzlich willkommen. Denn: Die Klischees, mit denen diese Krankheit zu kämpfen hat, müssen aus den Köpfen.“

Weitere Informationen im Internet unter www.buendnis-depression.de

von Carsten Bergmann

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der Hinterlandausgabe der OP und bereits am Mittwochabend auf Ihrem iPad.

Voriger Artikel
Nächster Artikel