Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Marburg-Gutschein läuft erfolgreich
Landkreis Hinterland Marburg-Gutschein läuft erfolgreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 04.12.2011
Vorsitzender Klaus Hövel (von links) und Anette Schnell (Geschäftsstellenleiterin) zeigten mit den weiteren frisch gewählten Vorstandsmitgliedern Peter Mannshard, Christian Großmann und Ulrich Mücke den Marburg-Gutschein. Quelle: Felix Schneider

Marburg. „2011 war ein sehr erfolgreiches MAK-Jahr“, begann Klaus Hövel, Vorsitzender des Markt- und Aktionskreises (MAK) Marburg, sein Resümee des ablaufenden Geschäftsjahres. Das Jahr habe mit  „Marburg b(u)y night“ bei Menschentrauben vor audiovisuellen Lichtshows am Parkhaus Pilgrimstein und der Ruine der St. Franziskus-Kapelle ein spektakuläres Ende gefunden.

Der MAK sei aber kein reiner Veranstaltungsverein, sondern habe sich auch zu einem Marketingverein weiterentwickelt, betonte Hövel, der auch gleichzeitig Chef der Marburger Tourismus- und Marketing GmbH ist, in seiner Ansprache. Mit dem Marburg-Gutschein habe man nicht nur „Leben in die Stadt“ gebracht, sondern auch die Bewegung ins Marketing vollzogen und den Einzelhandel angekurbelt. Den noch relativ neuen Marburg-Gutschein gibt es in verschiedenen Werten bei der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, der Volksbank Mittelhessen oder der Tourist-Information.

Seit dem 19. September wurden laut Hövel schon Gutscheine im Wert von mehr als 23 000 Euro verkauft und somit eine Kaufkraft von etwa 380 Euro täglich in der Universitätsstadt Marburg gehalten. „Mittlerweile kann man mit den Gutscheinen in 172 Geschäften in Marburg einkaufen“, sagte der MAK-Vorsitzende.

Nachdem bei der Kassenprüfung nichts zu bemängeln war und die Entlastungen einstimmig vonstattengingen, wurden turnusmäßig Kassenprüfer, Vorstand und Beirat neu gewählt.

Der Vorstand setzt sich nun aus Klaus Hövel, Christian Großmann, Peter Mannshardt, Friedrich Bode, Manfred Jannasch, Hans Michael Schneider und Ulrich Mücke zusammen. Zu Kassenprüfern wurden Harald Kühn und Jörg Grabowski gewählt, den Beirat bilden Oberbürgermeister Egon Vaupel und Magistrat Wolfgang Liprecht.

Für das kommende Jahr sind folgende Hauptaktivitäten des Markt- und Aktionskreises geplant: Vom 23. bis 25. März findet der Marburger Frühling statt, am 30. April das Maieinsingen, am 13. und 14. Oktober der Elisabethmarkt und am 30. November „Marburger b(u)y Night“.

von Felix Schneider

Mehr lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der OP.