Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Londerzeel wird neue Partnerstadt

Gladenbach Londerzeel wird neue Partnerstadt

Seit 33 Jahren pflegen der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Weidenhausen und die „Koninklijken Fanfare Sint-Cecilia“ aus dem belgischen Londerzeel Sint-Jozef enge Freundschaft

Voriger Artikel
Super-Azubis sind aus dem Hinterland
Nächster Artikel
Helfer richten Eisplatz in Steffenberg ein

Bei der bevorstehenden Städtepartnerschaft zwischen dem belgischen Londerzeel und Gladenbach soll der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Weidenhausen mit eingebunden werden.

Gladenbach. Mit Hilfe einer offiziellen Städtepartnerschaft sollen die guten Beziehungen zu der Gemeinde aus der Provinz Flämisch-Brabant auf noch breitere Basis gestellt werden.

Grundlage dafür ist ein einstimmiger Beschluss der Gladenbacher Stadtverordneten in ihrer jüngsten Sitzung. Sie folgten damit einer Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses. Bürgermeister Klaus-Dieter Knierim berichtete vor den Ausschuss-Mitgliedern, dass der Rat der gut 17.500 Einwohner zählenden Gemeinde Londerzeel mit dem Wunsch nach einer Partnerschaft an den Gladenbacher Magistrat herangetreten sei.

Ziel der Städtepartnerschaft ist es an erster Stelle, freundschaftlichen Kontakt zu pflegen. Vor allem die Jugend, die Schulen sowie kulturelle, sportliche und demokratische Vereinigungen sollen Basis der partnerschaftlichen Entwicklung sein. Mit der bevorstehenden Verschwisterung geht Gladenbach die vierte Partnerschaft ein. Seit 1987 besteht die Partnerschaft mit dem französischen Monteux, seit 1991 mit Tabarz in Thüringen und seit 1998 mit dem polnischen Niemcza.

von Hartmut Berge

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Hinterland-Ausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr