Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Lokalmatadore bestreiten das Finale

Donnerstags in Gladenbach Lokalmatadore bestreiten das Finale

Im letzten Teil des Festivals „Donnerstags in Gladenbach“ treten heute wieder bekannte Lokalmatadore auf die Bühne: „Gordon‘s Dry Selection“ will das Publikum vier Stunden lang unterhalten.

Voriger Artikel
Handwerker suchen nach Fachkräften
Nächster Artikel
Junge Reporter auf der Jagd nach guten Bildern

Knapp zwei Wochen nach ihrem gelungenen Konzert am Weidenhäuser Bahnhof will „Gordon‘s Dry Selection“ heute Abend auch auf dem Gladenbacher Marktplatz gute Unterhaltung bieten.Foto: Jürgen Jacob

Gladenbach. Das Konzert auf dem Marktplatz beginnt um 18 Uhr. Veranstalter sind die Kur- und Freizeitgesellschaft Gladenbach (KFG) und das Betreiberehepaar des Hotels und Restaurants „Zum Treppche“.

Christa und Norbert Becker hatten vor zwei Jahren die Idee, dem Publikum aus Gladenbach und Umgebung auf dem Marktplatz ein vierteiliges Festival mit Musik von Bands aus der Region anzubieten.

Nach zwei erfolgreichen Festivals starteten sie in diesem Sommer eine Neuauflage.

Auch zum Ende der Konzertreihe hoffen die Veranstalter wieder auf einen regenfreien Abend.

Der Schwerpunkt der Konzerte liegt auf handgemachter Musik.

In der Nähe der Bushaltestelle auf dem Marktplatz steht die Aktionsbühne. Ein Teil des Marktplatzes wird gesperrt. Für die Veranstaltungen wird kein Eintritt erhoben.

Lediglich ein Festival-Becher, der für drei Euro erworben werden kann, wird benötigt, um sich mit den gewünschten Getränken zu versorgen.

Die Becher aus dem vergangenen Jahr sind als „Eintrittskarte“ nicht mehr gültig. Es gelten nur die neuen Becher mit dem Aufdruck 2012.

Für das kulinarische Angebot ist - wie an den vergangenen Donnerstagen - der Männergesangverein Gladenbach verantwortlich.

Unter dem Motto „Weidenhausen rockt“ hatten die Mitglieder der Band „Gordon‘s Dry Selection“ vor zwei Wochen zum ersten Open-Air-Festival an den Weidenhäuser Bahnhof geladen.

Doch die jungen Musiker wollten nicht nur ihre Musik vortragen, sie hatten noch zwei Bands bei der zeitgemäßen Neuauflage des Weidenhäuser Bahnhofsfestes mit dabei. heute Abend führen sie auf dem Gladenbacher Marktplatz ganz alleine die musikalische Regie.

Musikalisch präsentieren Gitarrist Marco Endes, Bassist Michael Fischer, Sänger Manuel Herwig, Gitarrist und Sänger Niky Döhler, Keyboarder Tobias Herwig, Schlagzeuger Sascha Wege und Percussionist Philipp Bastian vor allem Musik der 50er-, 60er- und 70er-Jahre des letzten Jahrhunderts, Interpreten wie Bill Haley, Chuck Berry, Chubby Checker, Elvis Presley und Little Richard, aber auch Bands wie die Rolling Stones, die Beatles, Creedence Clearwater Revival, Lynyrd Skynyrd, Dire Straits und viele mehr haben ihren festen Platz im Repertoire der Band.

von Hartmut Berge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr