Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Lohras Defizit steigt weiter an

Konsolidierung des Etats Lohras Defizit steigt weiter an

Lohras Bürgermeister Georg Gaul brachte am Donnerstag vor dem Parlament den Nachtragshaushalt für 2010 ein.

Voriger Artikel
Betriebsleiter steigt nächste Woche ein
Nächster Artikel
Internet soll schneller schneller werden

Im Lohraer Rathaus muss mit spitzer Feder gerechnet werden.

Quelle: Hartmut Berge

Weipoltshausen. Dieses Zahlenwerk schließt im Ergebnishaushalt mit einem Minus von 1.082.734 Euro und im Finanzhaushalt mit einem Defizit von 1.305.122 Euro ab.

Im Dorfgemeinschaftshaus führte Gaul zum Nachtragshaushalt aus, dass dieser im Ergebnishaushalt in den Erträgen mit 6.689.320 Euro abschließe und in den Aufwendungen mit 7.772.054 Euro, was ein Defizit von 1.082.734 Euro zur Folge habe.

Das Minus von 1.305.122 Euro, so Gaul könne zum Teil (rund 497.000 Euro) aus vorhandenen liquiden Mitteln gedeckt werden. Darüber hinaus seien bereits in der ursprünglichen Haushaltssatzung vorgesehene und genehmigte Inanspruchnahme von Kassenkrediten in Höhe von 850.000 Euro erforderlich. Der Gesamtbetrag der Kredite werde gegenüber der bisherigen Festsetzung von 740.000 Euro nicht verändert. Den Schuldenstand der Gemeinde zum Jahresende 2010 bezifferte der Bürgermeister mit voraussichtlich 5,1 Millionen Euro. Dieser Schuldenstand sei bereits bei Einbringung des Haushaltsplanes 2010 prognostiziert worden.

Bereits die 2009 erstellte Eröffnungsbilanz habe gezeigt, dass Lohra ein Anlagevermögen besitze, das deutlich über seiner Finanzkraft liege und mit laufenden Erträgen nicht zu bewirtschaften sei.

von Klaus Peter

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr