Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Lidl öffnet nach Sanierung neu
Landkreis Hinterland Lidl öffnet nach Sanierung neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 10.09.2015
Die Stadtallendorfer Filiale des Discounters Lidl wurde nicht nur äußerlich erneuert: Er erhielt unter anderem auch eine modernere Lüftungsanlage. Quelle: Tobias Hirsch
Stadtallendorf

So wurde die gesamte Verkaufsfläche des Lidl-Markts, die 964 Quadratmeter umfasst, neu gefliest. Der Verkaufsraum erhielt ein neues LED-Beleuchtungskonzept, wodurch der Stromverbrauch gesenkt werden könne. Außerdem erhielten auch die Wände einen neuen Anstrich, weiterhin wurde der Pfandraum umgebaut. Doch dies sind nur die äußeren Details, für die eine mehrwöchige Schließung des Markts wohl nicht nötig gewesen wäre.

Das Unternehmen teilte mit, dass der Umbau wesentlich umfangreicher war: So wurde eine wesentlich verbesserte Dämmung eingebaut. Außerdem erhielt das Gebäude – also auch das 193 Quadratmeter große Lager – eine komplett neue Elektrik und Gebäudesteuerung. Damit erziele man „künftig deutlich reduzierte Stromverbräuche und weniger Kohlendioxidausstoß“, so eine Unternehmenssprecherin.

Ebenso sei die Lüftungsanlage verbessert worden, und es kämen nur noch natürliche Kältemittel zum Einsatz. Auch im Außenbereich der Filiale sorge die Verkleidung der Fassade mit „Alucobond“ für mehr Attraktivität. Für die gesamte Sanierung habe man „einen sechsstelligen Betrag investiert und stellt sicher, dass sich die Kunden auch zukünftig bei ihrem Einkauf wohlfühlen“, so die Sprecherin.

Lidl gehört laut eigenen Angaben zu den führenden Unternehmen im Lebensmittel-Einzelhandel in Deutschland. In den 39 rechtlich selbstständigen Regionalgesellschaften mit rund 3200 Filialen arbeiten mehr als 70 000 Menschen.

von Andreas Schmidt