Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
„Landpaket“ ist Schaufenster der Region

Bad Endbach „Landpaket“ ist Schaufenster der Region

„Landpaket“ ist der Name einer neuen Geschenkidee des Naturparks „Lahn-Dill-Bergland“. Eschenburgs Bürgermeister Götz Konrad ist der Namensgeber der praktischen Wirtschaftsförderung.

Voriger Artikel
„Die Schulformen sind ein irres Dickicht“
Nächster Artikel
Gehen Veranstaltungen auf Wanderschaft?

Götz Konrad, Rolf Koch und Carola Heimann (von links) präsentierten gestern das erste „Landpaket“ der Region Lahn-Dill-Bergland.

Quelle: Adrianna Michel

Bad Endbach. Etwa sieben Produkte aus der Region Lahn-Dill-Bergland können für das „Landpaket“ zusammengestellt werden, das ab sofort in der Geschäftsstelle des Naturparks in Bad Endbach bestellt werden kann.

Die Präsentkiste enthält wahlweise Haigerer Senf, Honig aus Biedenkopf, Ziegenkäse von Gertis Ziegenhof in Diedenshausen, hausgemachte Nudeln von Pfeiffers Hühnerhof und Edelbrand aus der Lixfelder Brennstube. Für die alkoholfreie Variante können Pralinen oder Trinkschokolade in die Kiste gepackt werden. Während des Tags der Region, der im Oktober in Wallau stattfand, wurde ein Wettbewerb für die Namensgebung der neuen Vermarktungsidee ausgeschrieben.
Sieger dieses Wettbewerbes ist Götz Konrad, Bürgermeister der Gemeinde Eschenburg. Am Dienstag bekam er für seinen Namensvorschlag „Landpaket“ eine Präsentkiste von Carola Heimann, Mitarbeiterin der Geschäftsstelle des Naturparks, überreicht.

von Adrianna Michel

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr