Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Landkreis startet die Offensive

Weiterbildung Landkreis startet die Offensive

Die Qualifizierungsoffensive des Landkreises Marburg-Biedenkopf unterstützt bei individueller Weiterbildungssuche.

Voriger Artikel
Ende September soll Hallenbad öffnen
Nächster Artikel
Waldschwimmbad wird 80 Jahre alt

Andrea Neitzel (links) und Angela Schult sind Ansprechpartnerinnen für die Qualifizierungsoffensive.

Quelle: Landkreis

Marburg. Spricht man mit Unternehmern über das Thema Weiterbildung, so erhält man häufig ähnliche Antworten: „Ja, prinzipiell interessiert uns das Thema, wir würden auch gerne in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter investieren.“ Gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen scheitert die Auseinandersetzung mit dem Thema Personalentwicklung und Weiterbildung dann häufig an der Zeit, den finanziellen Möglichkeiten oder an der mangelnden Transparenz der Angebote.

Genau diesen Problemen versucht das Land Hessen mit der Qualifizierungsoffensive entgegenzuwirken. Ziel des Projektes ist die Verbesserung von Qualität, Information und Transparenz der berufsbezogenen Weiterbildung. Umgesetzt wird das Projekt durch die Qualifizierungsbeauftragten der einzelnen Kommunen. Im Landkreis Marburg-Biedenkopf übernehmen die Aufgabe individuell, umfassend, trägerneutral und vor Ort die Qualifizierungsbeauftragten Andrea Neitzel und Angela Schult, die bei der Stabstelle Wirtschaftsförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf angesiedelt sind.

Sie finden gemeinsam mit den Interessenten passgenaue Weiterbildungsmaßnahmen und beraten bezüglich finanzieller Unterstützungsmöglichkeiten wie zum Beispiel in Form des „Qualifizierungsschecks“. Den Qualifizierungsscheck können weiterbildungsinteressierte Beschäftigte kleinerer und mittlerer Unternehmen (bis zu 250 Beschäftigte) erhalten, die für ihre derzeitige Tätigkeit keinen anerkannten Abschluss haben oder älter als 45 Jahre sind. Ziel der Förderung ist es, die Beschäftigten dabei zu unterstützen, ihre Beschäftigungsfähigkeit langfristig zu erhalten und zu verbessern.

Nähere Informationen sind bei den Qualifizierungsbeauftragten Andrea Neitzel und Angela Schult, Bismarckstraße 16b, Marburg, Telefon: 0 64 21/405-12 29 oder per E-Mail an: NeitzelA@marburg-biedenkopf.de erhältlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hinterland

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr