Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Läuse mögen alle Köpfe

Vortrag über Kopfläuse Läuse mögen alle Köpfe

Kopfläuse – nach wie vor handelt es sich dabei um ein Tabu-Thema. Apothekerin Dr. Susanne Rück, leistete deshalb mit einem Vortrag für Erzieher, Ärzte und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes einen Beitrag zur Aufklärung.

Voriger Artikel
Gala-Besucher sehen großen Tanzsport
Nächster Artikel
Mit dem Eier-Ausfahren fing alles an

Neue Strategien gegen Kopfläuse: Melanie Büdenbender (von links), Dr. Susanne Rück, Ursula Kleinert und Catharina Edelhäußer klärten bei einer Vortragsveranstaltung auf.

Quelle: Kira Oster

Marburg. Die Inhaberin der Schiller-Apotheke in Fronhausen hatte eine Informationsveranstaltung unter dem Titel: „Läuse mögen alle Köpfe – Neue Strategien gegen das große Krabbeln“ organisiert. Gäste waren Ärzte, Erzieherinnen und Angestellte des Gesundheitsamtes.

Die Apothekerin Rück weiß um das Läuse-Problem – gerade im Herbst. „Früher durften Kinder, die von Läusen befallen waren, erst wieder mit einem ärztlichen Attest in die Schule. Das ist heute meist nicht mehr so“, erklärte die Apothekerin und ergänzte: „Die Eltern wissen oft nicht, was sie machen sollen und bevorraten sich mit Läusemitteln.“

Unter dem Titel der Veranstaltung hielt Referentin Ursula Kleinert einen Vortrag. Mit Witz und Charme erklärte die Apothekerin und Heilpraktikerin Kleinert warum die „Läuse-Plage“ regelmäßig in Kindergärten und Grundschulen ausbreche. Sie berichtete über den Lebenszyklus und Lebensraum der Tiere.

Mit modernen chemikalischen Mitteln werden die Läuse aber effektiv bekämpft. Die Mittel auf Dimeticonbasis töten nicht nur Läuse, sondern auch Eier ab. Die sichere Wirkung gehe mit einer guten Verträglichkeit bei der Anwendung einher.

von Kira Oster

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr