Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hinterland Länger feiern dank Lahm und Co.
Landkreis Hinterland Länger feiern dank Lahm und Co.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 22.06.2012
Auch beim kommenden Festzug gibt es keinen Frackzwang.
Gladenbach

Wie bei fast jeder Fußball-WM und -EM ist auch diesmal der Kirschenmarkt betroffen.

Bürgermeister ­Klaus-Dieter Knierim und Günter Euler, Geschäftsführer der Kur- und Freizeitgesellschaft (KfG), versicherten schon bei der Vorstellung des Festprogramms: „Wir haben alles bedacht.“

Nun ist das eingetreten, was alle Fans der Deutschen Fußballnationalmannschaft erhofft haben: Sie hat sich fürs Halbfinale qualifiziert. Deshalb wird am kommenden Donnerstag, dem eigentlichen Eröffnungsabend des größten jährlich wiederkehrenden Festes in der Region, zunächst König Fußball regieren. Jogis Buben spielen an diesem Tag um den Einzug ins Finale der Europameisterschaft. Im Kirschenmarktfestzelt wird das Spiel samt Vorberichten ab 19.30 Uhr live übertragen. Einlass ist um 18 Uhr.

Umrahmt wird die Übertragung von einer Disco-Party, für die Festwirt Elias Depis verantwortlich ist. Engagiert hat er dafür die Gladenbacher Disc­jockeys Lutz Riemenschneider und Daniel Szastkiw.

Und weil am Donnerstag die Fußballfans den Takt angeben, wird der Kirschenmarkt schon am Mittwoch eröffnet - mit anschließendem traditionellen Eröffnungskonzert, gestaltet vom Musikverein Gladenbach und dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Weidenhausen. Auch auf dem Festgelände geht es schon am Mittwoch los.

Konrad Ruppert, seit 1983 Generalpächter für den Rummelplatz und die Fressgasse, hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Betreiber der Geschäfte auf einen früheren Beginn des Kirschenmarktes vorzubereiten.

Die meisten reisen bereits am Montag und Dienstag an. „Am Mittwochabend wird alles laufen“, gibt sich Günter Euler zuversichtlich und fügt hinzu: „Alle Musikgruppen und die Festzeltkapelle sind auf beide Programm-Varianten vorbereitet. Das Programm am Freitag, 29. Juni, beginnt um 8 Uhr mit dem Markttreiben in den Straßen der Kernstadt. 230 Markthändler werden erwartet. Ab 10 Uhr findet im Festzelt ein Frühschoppen-Konzert mit der Festzeltkapelle statt. Höhepunkt am Freitag ist die Wahl und Krönung der Kirschenkönigin 2012.

Das Spektakel beginnt um 20 Uhr. Mit von der Partie sind zwei Gladenbacher Kulturträger: der Musikverein und der Spielmannszug.

Von 10 bis 13 Uhr am Samstag, 30. Juni, richtet der Männergesangverein Gladenbach das traditionelle Kirschenmarktfrühstück aus. Während im Festzelt geschmaust und gefeiert wird, gibt es auf dem Rummelplatz von 11 bis 14 Uhr für Kinder und Jugendliche „Preise wie in alten Zeiten“.

Von 14.30 bis 16 Uhr richtet die Stadt im Zelt einen Seniorennachmittag aus. Ab 21 Uhr präsentieren die Schlagerstars Peter Wackel, Rosanna Rocci und Tobee ihre Hits. Erster großer Programmpunkt am Sonntag ist ab 11 Uhr ein Kirschenmarkt-Gottesdienst im Festzelt.

Um 14 Uhr startet der Festzug. Erstmals steht dann die Ehrentribüne gegenüber dem Deutschen Haus vor der Bäckerei Schmidt.

Das habe gleich mehrere Vorteile, sagt Günter Euler. Kurz nach dem Passieren der Ehrentribüne löse sich der Zug in der Ringstraße auf.

Es komme nicht mehr zu großen Lücken, weil die meist etwas längeren Vorführungen der Gruppen erst am Ende des Festzuges stattfänden, erklärt er.

Bürgermeister Knierim wirbt auch für die anschließenden Bühnenauftritte der Musik- und Tanzgruppen im wohl wieder voll besetzten Festzelt.

Ob mit oder ohne deutscher Beteiligung: Das Europameisterschafts-Endspiel wird am Sonntagabend im Zelt übertragen und - aus Rücksicht auf eine mögliche Verlängerung samt Elfmeterschießen - das Feuerwerk diesmal erst um 24 Uhr gezündet.

Obwohl nun der Jubiläumskirschenmarkt vor der Tür steht, denkt Günter Euler jetzt schon an das Gladenbacher Traditionsfest in zwei Jahren: „Dann ist in Brasilien Weltmeisterschaft, und alle vier Viertelfinalspiele finden während des Kirschenmarktes statt.“

von Hartmut Berge

Die Verträge mit dem Träger der Kindertagesstätten in Lohra werden neu ausgehandelt. Obwohl die Fraktionen der Gemeindevertretung Änderungen befürworteten, bleibt auf Vorschlag des Haupts- und Finanzausschusses aber fast alles wie gehabt.

22.06.2012

Was waren das nur für Hornochsen? Im Biedenkopf rissen Unbekannte mitten in der Nacht 80 Begrenzungspfähle einer Weidekoppel heraus und scheuchten die Tiere auf.

22.06.2012

Für ein Jahr wird der neue Schützenkönig Christof Hinterlang mit Lisa Brumlik den Schützenverein Schlierbach bei Veranstaltungen repräsentieren.

21.06.2012